30 Tage Englisch intensiv

Lerne Englisch auf Autopilot mit der Sprachblock-Methode!

Englisch in 30 Tagen?

Du hast keine Zeit oder keine Energie, um Englisch zu lernen? Du willst aber trotzdem in einem Monat Fortschritte machen? Versuche jeden Tag ein Audio zu hören und lerne Englisch auf Autopilot!

Entdecke Englisch, statt nur zu pauken!

Nur mit Hören von echtem Englisch - ohne Grammatik und Vokabellisten pauken

30 Tage 30 Audios - Englisch lernen durch Zuhören

Höre jeden Tag ein englischsprachiges Audio und bekomme so 3-5 Minuten regelmäßigen Input

Lerne 1000+ Sprachblöcke und Themenwörter

Du lernst relevante Sprachblöcke, die Muttersprachler in der Realität benutzen, ohne lästiges Vokabellisten auswendig lernen. Höre einfach zu!

Verstehe jeden Tag besser und mehr!

Jeden Tag bekommst Du neuen Input, aber vieles wiederholt sich. So bekommst Du den besten Lerneffekt!

Bekannt durch

Wie lernt man schnell und unkompliziert eine Sprache?

Eine neue Sprache zu lernen, muss nicht unbedingt anstrengend und mühselig sein – oder gar lange dauern. Durch die richtige Anwendung einer Sprache lässt Du jeden Sprachkursteilnehmer links hinter Dir.

Hier die hartnäckigsten Mythen, die sich um das Sprachen lernen ranken:

  • Eine Fremdsprache zu lernen dauert Jahre.
  • Es erfordert harte und schmerzhafte Arbeit.
  • Du musst erst die ganze Grammatik verstehen, bevor Du sprechen kannst.
  • Du musst tausende Vokabeln kennen, bevor Du Dich ordentlich ausdrücken kannst.
  • Ohne Talent wirst Du nie eine Fremdsprache fließend sprechen.


Diese Mythen sind alle falsch. Wenn Du es richtig machst, kannst Du eine neue Sprache nicht nur in kürzester Zeit lernen, sondern dabei auch jede Menge Spaß haben.

Wie das geht?

Mit der Sprachblock-Methode!


Die Sprachwissenschaft erkennt immer mehr, wie wichtig ein ganz spezieller Faktor beim Sprachenlernen ist - und nein, das sind nicht Grammatik oder Vokabeln, sondern Input.



Schon Prof. Stephen Krashen, einer der bekanntesten US-amerikanischen Sprachwissenschaftler, hat in den 70er Jahren in seiner Input-Hypothese dargelegt, dass Spracherwerb und damit auch Grammatikerwerb nur durch genügend sprachlichen Input möglich sei. Hier kannst Du Dir mein Interview mit ihm ansehen.

In vielen Studien konnte bereits nachgewiesen werden, dass Lernende unter folgenden Voraussetzungen viel schneller eine Sprache lernten:

  • Die Lernenden bekamen sehr viel Input in der Fremdsprache.
  • Der Input war für die Lernenden verständlich, lag aber etwas über dem aktuellen Sprachniveau.


Was ist Input? Einfach ausgedrückt: Input ist alles, was Du in der Fremdsprache "aufnimmst” - und zwar am besten über Deine Ohren. Eine Sprache sollte immer zuerst gehört und nur als zusätzliche Hilfe gelesen werden.

Dadurch entwickelst Du, wie in Deiner Muttersprache, ein Sprachgefühl. Dieses Sprachgefühl musst Du über eine längere Zeit aufbauen und das kann nur durch ständigen Input - also ständiges Aufnehmen der Sprache - erreicht werden.

In Lehrbüchern oder konventionellen Sprachkursen startet eine Lektion oft mit ein paar Beispielsätzen und daran wird dann eine grammatikalische Regel erklärt.


Das ist der beste Weg, um jegliche Motivation und Begeisterung für eine Sprache zu verlieren. Außerdem liegt der Fokus hier meist auf Grammatik und Vokabeln lernen und nicht auf dem Input einer Sprache.

Dadurch bekommst Du als Lernender nie genug sprachlichen Input und kannst kein Sprachgefühl aufbauen.


Wie würdest Du Dich fühlen, wenn ich Dir sage, dass JEDER Fremdsprachen lernen kann, egal wie alt Du bist, welche Erfahrungen Du bereits hast oder ob Du gut im Auswendiglernen von Vokabeln und Grammatik bist oder nicht.


Und zwar mit Sprachblöcken, die Du Dir aus muttersprachlichem Input holst.

Was ist ein Sprachblock? Ein Sprachblock kann aus einem oder mehreren Wörtern bestehen oder sogar ein ganzer Satz sein. Er hat eine bestimmte Bedeutung und kann genau so wiederverwendet werden. 


Du brauchst die Grammatik dahinter nicht zu verstehen, um Sprachblöcke anzuwenden und sagen zu können (grammatikalisch korrekt versteht sich).

Ich gebe Dir hier mal Beispiele aus der deutschen Sprache (Sprachblöcke sind markiert):

  • Das war ein schöner Tag. - Ja, bis bald!
  • Was geht? - Alles klar, und bei dir?
  • Am Samstag Party bei dir? - Auf jeden Fall!
  • Also? Bist du Samstag dabei? - Na gut. Aber ich hab nicht viel Zeit.
  • That was a beautiful day. - Yes, see you soon!
  • What's up? - Everything good, and you?
  • Saturday party at your place? - Totally!
  • So? Are you in on Saturday? - All right. But I don't have much time.
  • Das war ein schöner Tag. - Ja, bis bald!

    That was a beautiful day. - Yes, see you soon!


    Was geht? - Alles klar, und bei dir?

    What's up? - Everything good, and you?


    Am Samstag Party bei dir? - Auf jeden Fall!

    Saturday party at your place? - Totally!


    Also? Bist du Samstag dabei? - Na gut. Aber ich hab nicht viel Zeit.

    So? Are you in on Saturday? - All right. But I don't have much time.

    Du würdest mir bestimmt zustimmen, wenn ich Dir sage, dass Du diese Sprachblöcke einfach so in jeder Unterhaltung verwenden kannst, ohne mehr als die Bedeutung (und vor allem keine Grammatik dahinter) zu wissen?


    Und nicht nur das! Manchmal können Grammatik und Vokabeln allein Dir nicht dabei helfen, einen natürlichen Satz zu formen.


    Ich gebe Dir ein Beispiel von englischsprachigen Muttersprachlern. Du willst sagen: 


    • "Ich habe alle Filme gesehen."


    Jetzt wirst Du im Kopf übersetzen:


    • "Ich habe gesehen" = "I have seen"
    • "alle Filme" = "all movies"


    Du erinnerst Dich daran, dass man im Englischen alle Verben zusammen lässt , - sehr schön! Also sagst Du jetzt:


    • "I have seen all movies."


    Ein englischer Muttersprachler wird Dich verstehen, aber Du hast Dich sofort als Englischlerner geoutet.


    Warum? Weil Muttersprachler folgendes sagen würden:


    • "I have seen all the movies."


    Es gibt hier keine Regel, das musst Du einfach wissen. 


    Wie sollst Du das also jetzt lernen? Ganz einfach. Du hörst viel Input auf Englisch und hörst immer wieder:


    • "I have all the time in the world." (Ich habe alle Zeit der Welt.)
    • "Can you show me all the books you have?" (Kannst du mir alle Bücher zeigen, die du hast?)
    • "I don't understand all the rules." (Ich verstehe nicht alle Regeln.)


    Jetzt achtest Du in der Zukunft darauf und wirst es immer wieder hören. So speichert sich das in Deinem Gehirn ab und irgendwann wirst Du es selbst benutzen, ohne wirklich nachzudenken. Es wird sich für Dich NATÜRLICH anhören, den Du hast Dein Sprachgefühl trainiert.


    Übrigens:  "all the time in the world" ist ein ganzer Sprachblock mit der Bedeutung "alle Zeit der Welt".


    Vorsichtig: "all the time" ist auch ein Sprachblock und im Deutschen sagt man "die ganze Zeit". Woher sollst Du das wissen? Ganz klar, Du hörst es immer wieder!


    Das Grundprinzip von “Blöcken” habe ich mir übrigens nicht ausgedacht. Es gibt in der Wissenschaft die sogenannte Chunking-Hypothese, nach der Menschen besser lernen, wenn sie in Chunks (aus dem Englischen für “Brocken”) lernen - also in kleinen Häppchen oder eben “Wortkombinationen”.


    Anstatt alles auf einmal zu lernen, schaut man sich Teilbereiche an, versucht sie zu verstehen und sie im Gehirn abzuspeichern. Neue Chunks können dann an schon bekannten Chunks andocken und einfach gelernt werden. Wie Lego quasi. Wichtig ist dabei regelmäßige Wiederholung, damit die Chunks frisch bleiben.


    Diese Theorie wurde von Sprachwissenschaftler auf das Erlernen einer Fremdsprache übertragen. Dabei hat u.a. Sprachwissenschaftler D.A. Wilkins (1972) bestätigt, dass das Erlernen von Vokabeln und Grammatik in sogenannten Chunks, anstelle von isolierten Elementen, die Lernzeit um die Hälfte reduziert!


    An dieser Theorie habe ich die Sprachblock-Methode angelehnt und mit der Input-Hypothese kombiniert.

    Die Sprachblock-Methode besteht aus drei simplen aber effektiven Schritten, die Dir helfen, umzudenken und auf natürliche Art und Weise Sprachen zu lernen:

    Schritt 1: 

    Observiere Muttersprachler durch Dialoge und Monologe


    Schritt 2:

    Identifiziere und verstehe die Sprachblöcke im Input


    Schritt 3:

    Verwende die Sprachblöcke in Deinem Kontext

    Was brauchst Du, um die Sprachblock-Methode anzuwenden? Du brauchst "Comprehensible Input" aus Deiner Fremdsprache, also Input, der für Dein Sprachniveau optimal ist (Du verstehst den Kontext, aber es gibt Neues.)  


    Was passiert dann? Keine Sorge. Du sollst diese Sprachblöcke jetzt nicht mithilfe einer Liste auswendig lernen. Sprachblöcke eröffnen Dir die Möglichkeit, ein Sprachgefühl für Deine Fremdsprache aufzubauen. Höre sie immer wieder und wende sie einfach im Gespräch (z.B. mit einem Tandempartner oder im Selbstgespräch) an. 


    Wie kannst Du jetzt mit der Sprachblock-Methode Deine Fremdsprache lernen? Dafür haben ich und mein Team die 12-Wochen Sprachen-Challenges und die 30-Tage-intensiv-Kurse ins Leben gerufen. Sie geben Dir den nötigen Input durch muttersprachliche Dialoge und Monologe, versorgen Dich mit relevanten Sprachblöcken und lassen Dich Deine Fremdsprache nach einem Schritt-für-Schritt-Programm - oder sollte ich sagen "Block für Block" - entdecken. Du lernst ohne den Druck, Grammatikregeln und Vokabellisten auswendig zu lernen und beginnst endlich mit Spaß und Motivation Deine Sprachreise... 

    30 Tage intensiver Input Englisch Block für Block

    Lerne Englisch mit der Sprachblock-Methode Tag für Tag und Block für Block! Von Sprachexperten entwickelt und von Sprachenlernern getestet und bestätigt - Man kann eine Sprache nur durch das Hören lernen, wenn man sich auf Sprachblöcke fokussiert!

    Das sagt unsere Sprachheld-Community

    Der tägliche „Input“ ist kurz, verständlich und repräsentativ für die Alltagssprache. Die Sprecherin ist auch klar verständlich und sie hat auch eine schöne Stimme (sehr einfach zuzuhören). Man kann alle die Materialien herunterladen, um dein Hör- und Leseverstehen jederzeit zu üben. Das Kurs-Dashboard ist einfach zu navigieren und zu verwenden. Außerdem ist der Kurs bezahlbar und lohnt sich. Ich empfehle ihn sehr. Vielen Dank.

    David Belcher

    Das Konzept von Sprachheld ist aus meiner Sicht sehr interessant. Wenn man etwas Vorkenntnisse mitbringt, kommt man gut mit den Lektionen zurecht. Die Inhalte sind lebensnah. Der enorme Vorteil sind die Audiodateien, mit denen man gut das Gehör trainieren kann.

    Tatiana

    Nach mehreren Kursteilnahmen bei Sprachheld habe ich in meiner Zielsprache 1 Spanisch sehr viel gelernt. Die Lehr-Erfahrung von Sprachheld, die vielen Muttersprachler, die bei Sprachheld tätig sind und Ihr Interesse an meinen Fortschritten fand ich super. Ganz besonders hat mir gefallen, dass auch internationale Konkurrenten für weiterführendes Lernen empfohlen werden. Ich habe das Gefühl, dass es beim Sprachheld-Team um langfristiges Multi-Sprachen-Lernen für mich geht, deshalb empfehle ich sie gerne überall weiter.

    Thomas Jaeger

    Ich kann nur sagen weiter! Ich bin begeistert mit welcher Freude und Begeisterung ihr versucht, den Menschen die spanische Sprache näher zu bringen. Ich hätte mir gewünscht, dass unsere damaligen Lehrer ebenfalls die Energie aufgebracht hätten, dann würde ich heute Englisch und Französisch sprechen. Es macht mir selbst richtig Freude zu sehen, wie schnell man eine neue Sprache erlernen kann.

    Lutz

    Die Sprachblock-Methode ist lerntechnisch super: kein stures Vokabelpauken, sondern Redewendungen, immer wiederkehrende Konstruktionen, zusammengehörende Satzteile. So macht das Spaß und ist sehr effektiv!

    Karin

    Ich hörte täglich den Text, las entweder mit oder las den Text später. Es ist gut, dass viele Wörter immer wieder auftreten. Ich habe versucht, einige Sätze auf mich zu übertragen. Ein guter Kurs.

    Sibylle

    Bin jetzt bei Teil 14. Bisher sehr anregend und unterhaltsam. Lernerfolg wird man später sehen. Ist noch nicht wirklich verifizierbar.

    Jürgen Hartmut Galle

    30 Tage Englisch intensiv - Reisen auf Englisch

    Hannah, Deine neue Englischlehrerin aus Liverpool, nimmt Dich mit auf eine Reise auf Englisch. Mit witzigen Anekdoten, interessanten Fakten und ganz viel Abenteuerlust lernst Du Englisch auf eine ganz neue Art und Weise!
    Wie auf Autopilot lernst Du relevante und echte Sprachblöcke von Muttersprachlern, die Du ganz einfach selbst benutzen kannst!

    "30 Tage Englisch intensiv" ist ein online Audio-Kurs, der Dir über 30 Tage täglichen englischsprachigen Input liefert.

    Höre täglich ein englischsprachiges Audio inklusive deutscher Übersetzung. Höre beim Zähneputzen, Kochen oder Einkaufen und lerne Englisch auf Autopilot, ohne Deine Zeit mit langweiligem Vokabeln- oder Grammatikpauken zu verschwenden.

    Großartig: Alle Audios sind entweder über die Sprachheld-Plattform, herunterladbar zum offline Hören oder über Podcast-Plattformen wie Google Podcasts und Apple Podcasts verfügbar. Die Entscheidung liegt bei Dir!

    Lerne mit Sprachheld

    Deine Kursplattform

    Die Sprachheld-Kursplattform ist klar und einfach strukturiert. Mit einem Klick bist Du bereits in Deinem Kurs. Du weißt immer, wo Du weitermachen musst!

    Deine Lernsession

    Du findest alle nötigen Lernmaterialien für die Lektion auf einer übersichtlichen Seite.

    Starte Deine Lernsession sofort, indem Du das Audio hörst. Anschließend kannst Du die zusätzlichen Lernmaterialien herunterladen.

    Deine Materialien

    Lernen geht auch ohne Lehrbuch! Alles war Du brauchst, ist ein Transkript zum Mitlesen, eine deutsche Übersetzung und bereits markierte Sprachblöcke. Schon kann es losgehen!

    Unsere Support-Garantie

    Eine Sache ist uns besonders wichtig: Wir sind für Dich da. Egal, wie teuer oder günstig ein Kurs ist, wir lassen Dich nicht allein. Wenn Du Fragen zum Kurs oder zu den Inhalten hast, kannst Du uns jederzeit erreichen!

    Starte noch heute!

    brandneu

    29.00

    einmalig

    • Für Fortgeschrittene A2+ 
    • 30 englische Audios zu Thema "Reisen"
    • Audios abspielbar auf Sprachheld Plattform oder Podcast-Apps wie Apple und Google Podcasts
    • PDF mit Transkript, Übersetzung und Sprachblöcken für jedes Audio
    • Unser Support

    Du hast noch Fragen?

    Was passiert nach der Buchung?

    Die Buchung erfolgt über Digistore24.

    Anschließend bekommst Du eine E-Mail mit Details, dem Ablauf und Zugriff auf die den Kurs und kannst sofort anfangen Dich im Mitgliederbereich umzusehen. Vergiss nicht Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen, damit Du E-Mails von uns erhalten hast. Schau auch im SPAM-Ordner nach.

    Für wen ist dieser Kurs?

    Dieser Kurs ist für alle geeignet, die bereits ein gutes Verständnis der Sprache haben. Dieser Kurs ist für jeden geeignet, der gerne online, Englisch lernen möchte.

    Wo findet der Englischkurs statt?

    Der Kurs ist ein Online-Kurs, um online und damit komplett ortsunabhängig Englisch zu lernen. Das heißt, Du kannst von jedem Ort der Welt online darauf zugreifen. 

    Ich bin absoluter Anfänger, kann ich den Kurs trotzdem machen?

    Der Audiokurs "Reisen auf Englisch" ist nicht für absolute Anfänger geeignet. Möglich ist es aber trotzdem, dass ein Anfänger mit diesem Material lernen kann. Am besten sollten die Audios dann in kleinere Teile aufgeteilt und mithilfe eines Sprachtutors bearbeitet werden. Wenn Du dazu Fragen hast, kannst Du uns gern schreiben.

    Wie bekomme ich Zugriff auf den Kurs?

    Du bekommst von uns sofort nach Anmeldung die Zugangsdaten zu Deinem persönlichen Mitgliederbereich, in den Du Dich einloggen kannst.

    Ich habe noch Fragen.

    Wir sind immer für Dich da, die ganze Zeit und (fast) jeden Tag. Falls Du nicht weiterkommst, Fragen oder Probleme hast, kannst Du uns jederzeit kontaktieren. Wir antworten auf jede E-Mail und nehmen uns stets die Zeit, um Dir auch wirklich weiterzuhelfen!

    © 2022 Sprachheld