Warum Du es einfach nicht schaffst mit dem Sprachenlernen anzufangen und woher Du Deine Motivation zum Sprachenlernen holen kannst

Wie kann ich mich dazu motivieren endlich mit dem Sprachenlernen anzufangen

Eine Fremdsprache zu lernen ist wie ein Berg zu besteigen

Du würdest gerne eine Fremdsprache lernen, aber Du kannst Dich einfach nicht aufraffen anzufangen?

Du denkst daran, dass Du Grammatik und Vokabeln lernen und Gespräche führen musst und schiebst es deshalb erstmal auf. Bis Du „wieder Zeit hast“?

Und so schiebst Du es vor Dir her. Irgendwie kommst Du aber nie wirklich dazu mit dem Sprachenlernen anzufangen?

In diesem Beitrag erfährst Du einen anderen Weg.

Dir fehlt es wahrscheinlich an Motivation mit dem Sprachenlernen anzufangen. Ich sage nicht, Du hast keine Motivation. Du hast einfach nicht genug davon. Das ist aber kein Problem.

Anmerkung: Falls es Dir doch an Motivation fehlt, hier sind 15 Motivationskicks zum Sprachenlernen.

In diesem Beitrag lernst Du einen simplen Weg: Wie schaffst Du es trotzdem mit dem Lernen anzufangen, ohne mehr Motivation zu haben.

Dazu kommen wir gleich. Aber zunächst die Erklärung, warum Du es nicht schaffst anzufangen:

Warum Du es nicht schaffst Dich aufzuraffen und mit dem Lernen anzufangen

Dir fehlt die Motivation mit dem Lernen anzufangen so viel ist klar. Aber es ist nicht so schwarz und weiß wie es aussieht.

Eigentlich hast Du Motivation die Sprache zu lernen. Sie reicht nur nicht aus.

Die Motivation reicht nicht aus, um gleich mit dem ganzen Arbeitsaufwand anzufangen.

Motivation Sprachenlernen beginnen

Der Arbeitsaufwand ist höher als die Motivation. Deshalb ist es unmöglich anzufangen. Entweder die Motivation muss steigen oder der Arbeitsaufwand sinken.

Stell Dir vor die Fremdsprache lernen ist wie einen Berg zu besteigen. Wenn Du oben ankommst, hast Du Dein Ziel erreicht und die Sprache gelernt.

Das Problem ist, der Berg fühlt sich einfach zu hoch an, um ihn zu erklimmen.

Nun gibt es 2 Möglichkeiten, damit Du es doch schaffst den Berg zu erklimmen:

  1. Du wirst zum Profikletterei, der kein Problem mit einem großen Berg hat.
  2. Du besteigst den Berg eine Etappe nach der anderen, mit kleinen Schritten.

Die meisten Leute versuchen es mit der ersten Möglichkeit. Sie versuchen alle ihre Motivation aufzubringen, um endlich mit dem Sprachenlernen anzufangen. Sie brechen aber ab, bevor sie gut genug sind, um den Berg zu besteigen. Sie fangen also nie damit an.

Was bedeutet das konkret?

Hier sind diese 2 Möglichkeiten und wie Du sie auf das Sprachenlernen übertragen kannst:

1. Du erhöhst Deine Motivation, bis Du genug Motivation hast viel zu lernen

Das ist die erste Option und es ist die schwerere.

Es gibt viele Wege, um Deine Motivation zu erhöhen. Mein Favorit ist eine Reise in das passende Land buchen.

Kurz vor einer Reise hast Du nämlich immer das Maximum an Motivation, um die Sprache zu lernen.

Das Gleiche gilt für den Jahresanfang. Im Januar haben wir Dank Neujahrsvorsätzen mehr Motivation als im November.

Lies hier: Schritt-für-Schritt Leitfaden, wie Du mit Neujahrsvorsätzen Deine Fremdsprache lernst.

Wenn Du es nun schaffst, Deine Motivation auf das notwendige Level zu bringen, schaffst Du es auch mit dem Sprachenlernen anzufangen.

Wie fange ich mit dem Sprachenlernen an

Option 1 ist Deine Motivation zu erhöhen, damit sie groß genug ist, um den Arbeitsaufwand zu bewältigen.

Deshalb fangen auch so viele mit dem Sprachenlernen im Januar an (auch wenn viele davon es nicht schaffen dauerhaft zu machen).

Deine Motivation für das Sprachenlernen zu erhöhen ist möglich, erfordert aber ein bisschen Einsatz.

Und wie Du bei den Neujahrsvorsätzen siehst, kann es auch passieren, dass diese Motivation schnell wieder nachlässt.

Es gibt aber eine viel einfachere Methode, um mit Leichtigkeit mit dem Sprachenlernen endlich anzufangen:

2. Du verringerst die Einstiegshürde in die Fremdsprache

Motivation zum Sprachenlernen hast Du sicherlich.

Leider ist die Motivation nicht ausreichend, um die vielen Aufgaben anzugehen:

  • Vokabeln lernen
  • Grammatik lernen
  • Gespräche führen
  • Lehrbuchtexte lesen
  • und so weiter

Die zweite Möglichkeit ist also einfach diese Hürde zu verkleinern. Das heißt, nicht so viele Aufgaben durchzuführen.

Du machst Dir den Einstieg einfacher.

Wie beginnen Fremdsprache lernen

Option 2 ist den Arbeitsaufwand zu senken, damit er der Motivation entspricht. Im Anschluss steigerst Du Motivation und Arbeitsaufwand Schritt-für-Schritt gleichzeitig.

Anstelle, dass Du gleich 2 Sprachkurse besuchst, 3 Podcasts anhörst und Dir 5 Tandempartner suchst, fängst Du ganz entspannt an.

Du fängst mit nur einer einzigen Tätigkeit an. Mehr nicht.

Nur diese eine Tätigkeiten.

Plane nicht eine Woche später eine neue Tätigkeit anzufangen. Plane nicht, was Du sonst noch alles machen kannst, um weiterzukommen.

Nimm Dir eine einzige Aktivität vor und sonst nichts.

Der einfachste Einstieg ist eine Serie in der Fremdsprache

Ich empfehle Dir mit einer Serie in der Fremdsprache anzufangen.

Wenn Du die Sprache noch nicht so gut verstehst, kannst Du auch Untertitel auf Deutsch aktivieren.

Das hat gleich mehrere Vorteile:

  • Eine gute Serie zu schauen macht Spaß, das heißt Du lernst die Sprache mit Spaß
  • Eine gute Serie fesselt Dich, das heißt Du willst nicht gleich nach der ersten Folge aufhören und das Sprachenlernen abbrechen, Du bleibst länger dran
  • Eine Serie kostet Dich kaum mentale Anstrengung, wenn Du Untertitel aktiviert hast

Schau Dir z. B. 3 Folgen pro Woche an (oder jeden Tag eine Folge).

Das Wichtige ist, mach es zur Gewohnheit. Schau die Serie z. B. jedes Mal zur selben Uhrzeit.

Du musst nicht mit einer Serie einsteigen. Du kannst auch mit Filmen, mit einem Podcast oder mit einem Buch einsteigen.

Die Hauptsache ist, der Einstieg fällt leicht und erfordert kein „Aufraffen“ zum Lernen. Was auch immer Du machst, es muss einfach sein und Spaß machen.

In der Regel wirst Du danach automatisch motivierter sein, die Fremdsprache zu lernen und mehr dafür zu tun.

Wenn die Serie schauen zur Gewohnheit wird, hast Du den Einstieg in die Fremdsprache. Dann ist es deutlich einfacher die nächste Tätigkeit anzufangen.

Schritt-für-Schritt in die Fremdsprache einsteigen

So steigst Du langsam ein. Wenn Du den ersten Schritt mit einer Serie gemacht hast, machst Du den nächsten Schritt. Das kann ein Film oder ein Podcast in der Fremdsprache sein.

Es ist aber auch nicht schlimm, wenn Du bei einem Schritt etwas länger stehen bleibst.

Es ist besser, wenn Du 2 Monate lang nur jede Woche 3 Folgen einer Serie schaust als wenn Du 2 Monate lang planst endlich mit der Sprache anzufangen.

Wenig zu tun ist besser als zu planen viel zu tun (und tatsächlich nichts zu tun und es vor sich her schieben).

Auf diese Weise setzt Du die Einstiegshürde runter. Der Unterschied zwischen Deiner Motivation und dem Arbeitsaufwand wird kleiner. Du bist also motiviert genug mehr zu arbeiten.

Du besteigst den Berg zu effektivem Sprachenlernen quasi Schritt-für-Schritt und versuchst nicht gleich auf den Gipfel mit einem Sprint zu kommen.

Verbringe nicht zu viel Zeit mit dem Planen

Oftmals ist es besser einfach mit dem Lernen anzufangen als alles lange durchzuplanen.

Wenn Du zu lange planst, können 2 Gefahren auftreten:

  1. Du planst so lange, dass Du nie dazu kommst tatsächlich mit dem Lernen anzufangen, denn es gibt immer noch etwas anderes zu planen und weiteres Material zum Lernen zu sammeln
  2. Du planst äußert detailliert, wenn Du aber tatsächlich mit dem Lernen anfängst, kommt alles ganz anders

Deshalb ist es besser auf dem Weg zu planen.

Fang an zu lernen (z. B. mit einer Serie) und führe die weitere Planung erst im Anschluss durch. Du bist motivierter und hast dann mehr ein Gefühl dafür, was Du lernen musst und willst.

Fazit: Fange einfach mal mit einer Serie an

Wenn Du also Schwierigkeiten hast endlich mit dem Sprachenlernen anzufangen, dann versuch es einfach mal mit einer Serie in der Fremdsprache.

In kürzester Zeit wirst Du mehr Motivation und haben und immer mehr machen wollen.

Oft ist es gar nicht so kompliziert mit dem Sprachenlernen anzufangen, wie man denkt.

Was hält Dich davon ab, endlich mit dem Sprachenlernen anzufangen? Hast Du auch schon lange vor endlich eine Fremdsprache zu lernen, schaffst es aber einfach nicht? Dann erzähl mir doch in den Kommentaren was Dich daran hindert! Vielleicht kann ich Dir ja bei der Problemlösung helfen.

Über den Autor

Gabriel Gelman ist Gründer von Sprachheld, Sprachenthusiast und nutzt gerne seine 6 Sprachen für Reisen und Kennenlernen neuer Leute. Er hilft Sprachlernern dabei schnell ihre Fremdsprache zu lernen.

Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare