Wie lernt man am effektivsten und am schnellsten eine neue Fertigkeit am Beispiel einer neuen Fremdsprache, Lernexperte und Gründer von Metalearn Nasos Papadopoulos im Interview

Effektives Lernen mit Nasos Papadopoulos

Heute im Gespräch ist Nasos Papadopoulos. Er ist ein griechischer Entrepreneur und Lernexperte aus London. Er spricht ebenfalls mehrere Fremdsprachen.

Nasos ist der Gründer von Metalearn. Dort zeigt er Lernern, wie sie effektiv eine neue Fertigkeit lernen können. In seinem Metalearn-Podcast interviewt er regelmäßig Experten zum Thema Lernen allgemein und Sprachenlernen. So hatte er bereits mehrere Experten zu Gast, die auch bei Sprachheld im Interview waren.

Im Interview sprechen wir über die folgenden Themen:

  • Was sind die wichtigsten Prinzipien von effektivem Lernen?
  • Wie wendet man diese Prinzipien beim Sprachenlernen an?
  • Wie hat man dauerhaft und nachhaltig Erfolg beim Lernen?
  • Wie unterscheidet sich Sprachenlernen von anderen erlernten Fertigkeiten, wie z. B. Gitarre spielen?

Nasos hat vor ein paar Tagen einen neuen Kurs veröffentlicht „Make Me A Metalearner„. In diesem erfährst Du, wie Du eine neue Fertigkeit schnell und effektiv erlernen kannst.

Hier findest Du das Video unseres Interviews und darunter eine Zusammenfassung:


Zusammenfassung Interview Nasos Papadopoulos

  • Die 3 wichtigsten Prinzipien für effektives Lernen sind: Mindset, Gewohnheiten und Community.
  • Mindset sind Deine Glaubenssätze und Dein Vertrauen in Deine Fertigkeiten und Fähigkeiten.
  • Das falsche Mindset zu haben würde bedeuten Dinge zu sagen wie „Ich bin nicht gut im Sprachenlernen“ oder „Ich habe keine Talent für Fremdsprachen“. Mit dem falschen Mindset ist es fast unmöglich eine Fremdsprache zu lernen.
  • Dazu gehört auch die richtige Motivation die Sprache zu lernen, ohne gute Gründe und die richtige Motivation ist es kaum möglich das Ziel zu erreichen.
  • Des Weiteren muss Sprachenlernen zur Gewohnheit werden. Das heißt einzelne Aufgaben sollten täglich oder zumindest regelmäßig durchgeführt und ganz normal in den Tagesablauf integriert werden. Z. B. Vokabeln lernen, lesen oder auch Gespräche mit Muttersprachlern.
  • Stetigkeit ist ebenfalls wichtig. Nur wer stetig lernt erreicht sein Ziel und das geht am besten, indem man Lernaktivitäten auch im Kalender notiert.
  • Etwas wiederholt zu lesen und zu lernen ist zwar wichtig, aber nicht so effektiv wie sich selbst zu testen. Das könnte beispielsweise die Überprüfung von Vokabeln sein oder auch Gespräche mit Muttersprachlern. Am Anfang sollte öfter getestet werden und später immer seltener, wie z. B. bei Vokabeln (Spaced-Repetition).
  • Kalibrierung des Lernalltags ist notwendig, damit man stets bessere Prozesse beim Lernen aufbaut. Das heißt es wird geprüft, ob die eigene Lernstrategie funktioniert und wenn nicht, wird sie angepasst. Jeder Lerner sollte Methoden finden, die für ihn am besten passen.
  • Lernaktivitäten sollten stets abgewechselt werden, so wird es nicht langweilig und man fordert sich immer wieder aufs neue heraus.
  • In einer Community lernen macht mehr Spaß, es ist motivierender und Du kannst Dich von Lernern, die bereits erfolgreich sind, inspirieren lassen
  • Die zwei größten Fehler warum Lerner es nicht schaffen ihre Fertigkeit zu lernen sind: (1) Die falsche Motivation, d.h. die Gründe sind nicht gut genug um das Ziel zu erreichen. (2) Sie haben kein klares Ziel vor Augen.

Lies hier: Meine 10 wichtigsten Tipps um effektiv eine neue Sprache zu lernen.

Über den Autor

Gabriel Gelman ist Gründer von Sprachheld, Sprachenthusiast und nutzt gerne seine 6 Sprachen für Reisen und Kennenlernen neuer Leute. Er hilft Sprachlernern dabei schnell ihre Fremdsprache zu lernen.

Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare