ᐅ Auswandern nach Mallorca: Checkliste (aus 20 Jahren Erfahrung)!

Auswandern nach Mallorca: Checkliste und Tipps aus 20 Jahren Erfahrung! (Gastbeitrag von Dominik Lechner von Super-Spanisch)

auswandern-nach-mallorca

Auswandern nach Mallorca – Alles was Du wissen musst, um Dein neues Leben auf der Sonneninsel zu beginnen!

Schöne Strände, idyllische und kulturell interessante Orte, sowie Sonne satt. Das sind nur drei von unzähligen Gründen, warum es immer mehr Deutsche auf die spanische Insel Mallorca zieht. Fast 6000 Bundesbürger wandern jährlich nach Spanien aus und ein beachtlicher Teil davon landet auf der Insel Mallorca – genauso wie mich (Dominik Lechner), schon vor über 19 Jahren.

Doch was gibt es beim Auswandern nach Mallorca zu beachten? In diesem Artikel werde ich Dir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Auswandern ins Sonnenparadies Mallorca beantworten – mit meiner ganzen Erfahrung aus beinahe 20 Jahren auf Deutschlands Lieblingsinsel. Außerdem erhältst Du von mir einige Insider-Tipps, welche Du sonst nirgendwo finden wirst.

Inhaltsverzeichnis

  1. 5 gute Gründe um nach Mallorca auszuwandern!
  2. Die Mallorca-Checkliste: Alles, was Du über das Auswandern nach Mallorca wissen musst!
  3. Als Rentner nach Mallorca auswandern: Spezielle Tipps für den Ruhestand auf der Sonneninsel!
  4. Mit dem Hund nach Mallorca auswandern: Was gibt es dabei zu beachten?

1. Auswandern nach Mallorca – 5 gute Gründe:

Zum Inhaltsverzeichnis

Mallorca gilt neben Ibiza als einer der Lieblingsurlaubsorte der Deutschen und ist mit jährlich 4,5 Mio. Besuchern aus Deutschland ein wahrer Besuchermagnet. Kein Wunder also, dass Mallorca gleichzeitig auch eines der meistgewählten Auswanderungsziele ist. Hier sind 5 gute Gründe, warum Mallorca eine gute Wahl für deutsche Auswanderer ist.

  • Mit rund 300 Tagen Sonnenschein ist Mallorca einer der sonnigsten Orte der EU. Fakt ist, dass viel Sonnenschein gut für das Gemüt ist. Kein Wunder also, dass die Mallorquiner bekannt sind für Ihr geselliges und sonniges Gemüt, was man von uns Deutschen nicht unbedingt behaupten kann.
  • Da Mallorca im Mittelmeer liegt, können sich die Auswanderer über die höchsten Wassertemperaturen Europas freuen. Zwischen Mai und Oktober bewegt sich die Temperatur hier zwischen 20 und 27 Grad Celsius und ist damit bestens geeignet für den Badespaß.
  • Ein Grund, den viele Auswanderer angeben, ist dass die Einheimischen ein völlig anderes Lebensgefühl vermitteln als die Deutschen. Ist bei uns von 9 bis 17 Uhr im Büro arbeiten und danach vor den Fernseher sitzen angesagt, so sehen es die Mallorquiner mit den Arbeitszeiten nicht ganz so genau. Statt Fernsehen wird gerne in einem Restaurant mit Freunden der Abend verbracht. Das ist übrigens auch noch gesünder, da die mediterrane Küche als besonders bekömmlich gilt.
auswandern-nach-mallorca-was-beachten

Mallorca ist eine hervorragende Destination zum Auswandern für Deutsche (und deutsche Muttersprachler im Allgemeinen) – trotzdem gibt es für die erfolgreiche Umsetzung Deiner Auswanderungspläne einige Punkte zu beachten.

  • Deutsche Arbeitskräfte sind gefragt in Spanien und damit auch in Mallorca. Besonders gilt das, falls diese der spanischen Sprache fließend mächtig sind. Die Mallorquiner schätzen die deutsche Akkuratheit und Zuverlässigkeit, weswegen deutsche Auswanderer mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder ausreichend Berufserfahrung in der Regel schnell einen Job finden.
  • Nicht zuletzt ist die Anwesenheit vieler deutscher ein Grund, ausgerechnet nach Mallorca auszuwandern. Nirgendwo sonst in Europa leben so viele ausgewanderte Deutsche. Diese Tatsache hat vor Allem in den Anfangsjahren nach der Auswanderung Vorteile, besonders, wenn man mit der Spanischen Sprache noch nicht ganz zurechtkommt. Die Deutschen auf Mallorca sind außerdem eine eingeschworene Gemeinschaft, in der man sich gegenseitig hilft und Halt gibt. Das ist besonders dann hilfreich, falls Du alleine nach Mallorca auswandern möchtest.

2. Die Mallorca-Checkliste: Alles, was Du über das Auswandern nach Mallorca wissen musst!

Zum Inhaltsverzeichnis

Wer nach Mallorca auswandern will, sollte einige wichtigen Dinge unbedingt beachten. Folgend findest Du eine Checkliste, die Du zunächst abarbeiten solltest.

  • Vorlaufzeit: Der wichtigste Punkt der Liste ist die Vorlaufzeit. Bedenke, dass ein Umzug in ein anderes Land mit behördlichen Hürden verknüpft ist und Behörden arbeiten bekanntlich langsam. Plane also genügend Zeit ein. Ich empfehle Dir außerdem schon einmal mehrere Wochen auf Mallorca verbracht zu haben, um Dich mit den dortigen Gepflogenheiten vertraut zu machen und die Insel kennen zu lernen.
  • Spanisch lernen: Auch wenn es auf Mallorca eine starke deutsche Gemeinde gibt, sollten Grundkenntnisse der spanischen Sprache vorhanden sein. Manche Deutsche machen den Fehler und lernen zuerst Katalanisch (die Sprache der Einheimischen). Die Amtssprache auf Mallorca ist allerdings immer noch Spanisch und sollte zuerst beherrscht werden.
  • Ersparnisse: Sorge dafür, dass vor Deiner Auswanderung genügend Ersparnisse vorhanden sind. Wie hoch diese ausfallen sollten, hängt primär davon ab, ob Du bereits einen Job auf Mallorca in Aussicht hast. Auch hier ist Vorsicht geboten: Vertraue niemals einer rein mündlichen Jobzusage. Plane nur dann fest mit einem Einkommen, wenn ein fixer Arbeitsvertrag vorliegt.
  • Wohnung/Unterkunft: Um auf Mallorca einen Job zu finden, benötigest Du eine mallorquinische Meldeadresse. Kümmere Dich also frühzeitig um eine Wohnung und kündige die Eigene. Tipp: Achte darauf, dass Deine erste Wohnung auf Mallorca kostengünstig und möbliert ist, um Deine Ersparnisse zu schonen. Günstige Immobilien findest Du z. B. bei Mallorca Properties.
auswandern-nach-mallorca-checkliste

Damit Du diesen Ausblick bald täglich genießen kannst, solltest Du Dein Projekt „Auswandern nach Mallorca“ gut planen. Dabei hilft dir meine Checkliste.

  • Jobsuche: Grundsätzlich gilt – Wer schnell auswandern will, sollte nicht nach dem Traumjob suchen. Arbeit gibt es auf Mallorca genug, doch am Anfang sollte man nicht wählerisch sein. Oberste Priorität hat so schnell wie möglich nicht mehr von den Ersparnissen leben zu müssen. Jobs findest Du am einfachsten über Internetportale oder per Initiativbewerbung bei den Unternehmen direkt. Tipps und hilfreiche Unterlagen zu einer Bewerbung auf Spanisch findest Du hier.
  • Krankenversicherung: Solltest Du nicht privatversichert sein, musst Du auf Mallorca in einer Filiale der sog. „Seguridad Social“ eine Sozialversicherungsnummer beantragen. Anders als in Deutschland greift deren Versicherungsschutz aber erst, wenn der Arbeitsvertrag beginnt.
  • Ausländeridentitätsnummer: Wer nach Mallorca auswandern will, kommt daran nicht vorbei: Die NIE-Nummer (Número de Identidad de Extranjero) ist eine der ersten behördlichen Dinge, die es auf Mallorca zu erledigen gilt. Diese Nummer erhältst Du nur nach Terminvereinbarung und in Kombination mit dem Formular EX-15 beim Ausländerbüro in Palma. Diese Nummer dient gleichzeitig als Steuernummer und sollte daher so schnell wie möglich dem Arbeitgeber nachgereicht werden.
  • Residencia: Die Residencia ist die Eintragung in das spanische Ausländerregister und muss beantragt werden, falls Du länger als drei Monate auf Mallorca leben möchtest. Die Beantragung kannst Du, wie schon bei der NIE-Nummer, im Ausländerbüro in Palma vornehmen.

3. Als Rentner nach Mallorca auswandern: Spezielle Tipps für den Ruhestand auf der Sonneninsel!

Zum Inhaltsverzeichnis

Grundsätzlich gelten die in der Checkliste aufgeführten Punkte auch für Rentner. Natürlich fällt der Punkt „Jobsuche“ in diesem Fall weg.

Unter vielen Deutschen hält sich das hartnäckige Gerücht, dass deutsche Rentenversicherungen die Rentenzahlungen bei einer Auswanderung kürzen könnten. Dies ist allerdings nicht der Fall, da die Rentenversicherung nicht vom Wohnort abhängt, sondern an die Person gebunden ist. Falls Sie als Rentner nach Mallorca auswandern, erhalten Sie daher weiterhin die vollen Rentenzahlungen.

Einziger Haken: Rentner sind in Spanien steuerpflichtig, sobald Sie sich länger als 183 Tage dort aufhalten. Davon ausgenommen sind pensionierte Beamte. Als Rentner sollten Sie außerdem beachten, dass Sie, aufgrund des fehlenden Arbeitsplatzes, nicht über die „Seguridad Social“ versichert werden. Daher bleibt für Rentner der deutsche Krankenversicherungsschutz auch auf Mallorca bestehen.

auswandern-nach-mallorca-rentner-voraussetzungen

Den wohlverdienten Ruhestand unter Palmen verbringen – davon träumen viele deutsche Rentner! Ein Plan, welcher gar nicht so schwer umzusetzen ist. Vor allem nicht auf Mallorca.

4. Mit dem Hund nach Mallorca auswandern: Was gibt es dabei zu beachten?

Zum Inhaltsverzeichnis

Wenn Sie Ihren treuen Vierbeiner mit nach Mallorca nehmen möchten, so ist dies problemlos möglich. Denken Sie allerdings daran, dass auf Mallorca deutlich höhere Temperaturen herrschen als in Deutschland. Hunderassen wie Neufundländer und Berner Sennenhund vertragen hohe Temperaturen nur sehr schlecht.

Unabhängig davon schreibt die spanische Regierung vor, dass alle Hunde vor der Einreise gechipt und gegen Tollwut geimpft werden. Sollten Sie eine so bezeichnete „Kampfhunderasse“, wie z.B. Dobermann mitnehmen, so müssen Sie (wie auch in Deutschland) nachweisen, dass Ihr Hund kein aggressives Verhalten aufweist.

Gut zu wissen ist auch, dass Spanien bei weitem nicht so Hundefreundlich ist, wie Deutschland. Hunde sind an Stränden daher generell verboten. Auch in Restaurants ist es eher nicht gerne gesehen, wenn Sie mit einem Hund aufkreuzen.

Eine gute Nachricht zum Schluss: Die Hundesteuer gibt es in Spanien nicht, was die Haltung deutlich preiswerter als in Deutschland macht.

Über den Autor:

dominik-lechner-gastautor-mallorca-experteDominik Lechner lebt seit 19 Jahren auf der Sonneninsel Mallorca. Der gebürtige Sylter besitzt dort ein etabliertes Immobilienportal und hat sich zur Aufgabe gemacht, seine Webseite zum Spanisch lernen (Super-Spanisch) in die richtige Position zu lenken, um lernwillige Spanischanfänger kostenlos und vor allem schnell von der Sprache zu begeistern.

Dominiks Augenmerk sind die neuen Medien wie z.B. Instagram. Der Influencer ist bekennender Asien-Spezialist und reist gerne in die östliche Zone, wo er auch mal ein paar Monate verweilt.

Und – wie hat Dir mein Beitrag gefallen? Gerne kannst Du mir hier eine Bewertung und/oder auch ein Kommentar hinterlassen!

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Über den Autor

Jeremy-James Peter - Österreicher und Agrarwissenschaftler. Nachdem er eine Zeit lang in der Forschung tätig war, wollte er noch einmal etwas Neues erleben und ist ohne Plan, Rückflugticket und Spanischkenntnisse nach Südamerika aufgebrochen. Heute spricht er nicht nur Spanisch, sondern schreibt auch für Sprachheld.

Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare