Englische Fragen: Wie man sie bildet und anwendet + Beispielsätze

“Wer lebt ohne zu fragen, lebt nicht wirklich” – und damit hat Platon (griechischer Philosoph) recht. Fragen stellen zu können ist das, was uns von A nach B bringt, was uns Wissen ermöglicht und was unsere natürliche Neugier stillt. In diesem Artikel erfährst du, wie du englische Fragen richtig bildest, welche Fragearten es gibt und wie du anhand von Beispielsätzen üben kannst.

Keine Lust mehr auf stundenlanges Vokabel- und Grammatikpauken? Dann lerne Englisch mit der Sprachblock-Methode in unserer Englisch-Challenge. Starte heute mit deiner 7-tägigen, kostenlosen Testphase und erreiche das nächste Sprachlevel in den nächsten 12 Wochen!

Wie stelle ich Fragen? Die W-Fragen auf Englisch

Hier findest du eine Übersicht aller W-Fragewörter auf Englisch:

Fragewort ÜbersetzungBeispiel
What?Was?What do you want to eat?”
Was möchtest du essen?”
Who?Wer?Who is your English teacher?”Wer ist dein Englischlehrer?”
Where?Wo?Where is my phone?”Wo ist mein Handy?”
When?Wann?When is your birthday?”Wann hast du Geburtstag?”
Why?Warum?Why are you here?”Warum bist du hier?”
Which?Welche/-r/-s?Which ice cream flavor do you like?”Welche Eiscremesorte magst du?”
Whose?Wessen?Whose shirt is this?”
Wessen Hemd ist das?”
How?Wie?How did you do this?”Wie hast du das gemacht?”

Achtung: “who” und “wo” sowie “where” und “wer” werden oft fälschlicherweise miteinander übersetzt, da sie jeweils im Englischen und Deutschen sehr ähnlich klingen. 

Eselsbrücke zum Merken: In “where” steckt das Wort “here” (“hier”) und “who” besteht aus 3 Buchstaben, genauso wie “wer”.

Du möchtest den Artikel als praktisches PDFs zum Ausdrucken oder Lernen? Melde Dich für den Sprachheld-Newsletter an und bekomme das PDF und noch vieles mehr sofort zugeschickt.

1. Welche Arten von Fragen gibt es im Englischen?

Grundsätzlich gibt es zwei Fragearten im Englischen: 

  • Entscheidungsfragen: Können nur “ja” oder “nein” als Antwort haben und werden mit Hilfsverben gebildet 
  • Ergänzungsfragen: Offene Fragen bzw. W-Fragen (Ausnahme: “how” = “wie”)

2. Bildung von Fragen mit Hilfsverben und Ja-/Nein-Fragen auf Englisch

Hilfsverben (im Deutschen “haben”, “sein” und “werden”) beschreiben, im Gegensatz zu Vollverben, keine Handlungen und können somit nicht alleine im Satz stehen. Sie werden stets in Kombination mit Vollverben verwendet, um ein bestimmtes grammatikalisches Merkmal auszudrücken (z.B. Person, Anzahl oder Zeit).

Die englischen Hilfsverben sind:

  • “do” = “tun”
  • “be” = “sein”
  • “have” = “haben”

Diese zählen zu den unregelmäßigen englischen Verben. Sie stehen, genau wie bei W-Fragen, direkt am Anfang des Satzes. Hilfsverben werden im Englischen bei Entscheidungsfragen eingesetzt und können daher nur mit “ja” oder “nein” beantwortet werden.

Hier einige Beispiele:

  • Do you like this t-shirt?” – “Magst du dieses T-Shirt?”*
  • Does he have a driver’s license?” – “Hat er einen Führerschein?”*
  • Are you hungry?” – “Bist du hungrig?”
  • Is it cold outside?“ – „Ist es draußen kalt?”
  • Have you already eaten?“ – “Hast du schon gegessen?”
  • Has she called yet?” – “Hat sie bereits angerufen?”
*Das Hilfsverb “do” wird, im Gegensatz zu den anderen Hilfsverben, nicht wörtlich ins Deutsche übersetzt. Die wörtlichen Übersetzungen der o.g. Beispiele wären “Tust du dieses T-Shirt mögen?” und “Tut er einen Führerschein haben?”, was im Deutschen selten verwendet wird.

Bildung von Fragen mit Modalverben

Modalverben gehören zu den Hilfsverben und kommen dann zum Einsatz, wenn man folgendes äußern möchte:

  • Möglichkeiten
  • Wünsche 
  • Zwänge 

Da sie nicht zu den Vollverben gehören, haben sie keinen Infinitiv und werden auch nicht mit “s” konjugiert, so, wie es in der dritten Person Singular normalerweise der Fall ist.

Vollverben:

  • “Er/sie/es geht” = He/she/it goes” ✓
  • “Er/sie/es spielt” = “He/she/it plays” ✓
  • “Er/sie/es steht” = “He/she/it stands” ✓

Modalverben:

  • “Er/sie/es kann” = “He/she/it can” ✓
  • “Er/sie/es wird” = “He/she/it will” ✓
  • “Er/sie/es muss” = “He/she/it must” ✓

Übersicht der Modalverben mit Beispielsätzen:

Modalverb EnglischÜbersetzungVerwendung
can/couldkönnenCan/Could you read this for me?”
Kannst/Könntest du das für mich lesen?”
may/mightdürfenMay/Might I offer you a cup of tea?”Darf/Dürfte ich dir eine Tasse Tee anbieten?”
will/wouldwerdenWill/Would you stay with us for longer?”Wirst/Würdest du länger bei uns bleiben?”
mustmüssenMust you be at work so early?”Musst du so früh bei der Arbeit sein?”
shall/shouldsollenShall/Should I serve you more food?”Soll/Sollte ich dir mehr Essen servieren?”

Modalverben werden im Englischen häufig bei Höflichkeitsfragen verwendet. Während Deutsche dazu tendieren, Fragen direkt zu stellen, könnte die Übersetzung davon ins Englische eher steif und unhöflich wirken (auch wenn man es gar nicht unhöflich meint). Vor allem mit Personen, die man nicht kennt, sind solche Höflichkeitsfragen gängig.

englische-fragen-höflichkeit

Schaue dir folgende Beispiele zum Vergleich an:

Auf Deutsch gefragtÜbersetzungHöflichere Version
“Hast du Zeit?”“Do you have time?”I was wondering if you have time.”Ich habe mich gefragt, ob du Zeit hast.”
“Kannst du mir das Buch reichen?”“Can you pass me the book?”Could you pass me the book?”Könntest du mir das Buch reichen?”
“Kann ich deinen Hund Gassi führen?““Can I walk your dog?”Is it okay if I walk your dog?”Ist es in Ordnung, wenn ich deinen Hund Gassi führe?”
“Willst du etwas Wasser haben?”“Do you want some water?”Would you like some water?”Hättest du gern etwas Wasser?”
“Mag deine Tochter diesen Salat?”“Does your daughter like this salad?”Do you think your daughter likes this salad?”Denkst du, dass deine Tochter diesen Salat mag?” 

Übrigens: Höflichkeitsfragen existieren nicht als selbstständige Fragenkategorie. Sie bezeichnen lediglich eine höfliche Form, Fragen zu stellen. Es gibt verschiedene Höflichkeitsformen und Möglichkeiten, Fragen und Äußerungen allgemein höflicher zu formulieren. Der Unterschied ist dabei manchmal sehr gering (Bsp.: “could”/”könnten” anstelle von “can”/”können”).

3. Direkte und indirekte Fragen auf Englisch

Direkte Fragen stehen im Hauptsatz, während indirekte Fragen im Nebensatz stehen. Indirekte Fragen können als Äußerung formuliert werden, haben also einen Punkt oder ein Ausrufezeichen anstelle eines Fragezeichens am Ende. 

Eine indirekte Frage wird vor allem dann verwendet, um der direkten Frage auszuweichen (z.B. aus Höflichkeit oder aus Scheu, direkt zu fragen). Da indirekte Fragen im Nebensatz stehen, klingen sie weicher, offener und so, als wäre die eigentliche Frage eine Nebensache. Direkte Fragen zielen hingegen auf eine direkte Antwort.

Hier findest du einige Beispiele zum Vergleich:

Direkt gefragtIndirekt gefragt
Do you have time today?”Hast du heute Zeit?”I’d like to know if you have time today.”Ich würde gerne wissen, ob du heute Zeit hast.”
Will he pick me up from work?”Wird er mich von der Arbeit abholen?”Did he tell you if he’s going to pick me up from work?”Hat er dir gesagt, ob er mich von der Arbeit abholen wird?”
Who is responsible for this?”Wer ist hierfür verantwortlich?”Do you know who’s responsible for this?”Weißt du, wer hierfür verantwortlich ist?”
When will you be done?”Wann wirst du fertig sein?“Can you tell me when you’ll be done?Kannst du mir sagen, wann du fertig sein wirst?”
Why are you late?”Warum bist du spät?”Tell me why you are late!”Sag mir, warum du spät bist!”

4. Die Verwendung von Tag-Fragen und rhetorischen Fragen auf Englisch

Rhetorische Fragen werden im Englischen genauso wie im Deutschen verwendet. Sie sind vielmehr eine Aussage als eine tatsächliche Frage und zielen darauf hinaus, etwas Offensichtliches darzustellen.

Beispiele für rhetorische Fragen:

  • “Is the rain wet?” = “Ist der Regen nass?”
  • “Do fish swim?” = “Schwimmen Fische?”
  • “Do dogs bark?” = “Bellen Hunde?”
  • “How long are you going to be mad at me?” = “Wie lange wirst du noch wütend auf mich sein?”
  • usw.

Tag-Fragen sind hingegen Aussagen, die durch einen sog. Question-Tag (“Fragenanhänger”) zu einer Frage werden. Man nennt sie auch Bestätigungsfragen. Der Tag am Ende des Satzes wird stets im Gegenteil von dem formuliert, was die eigentliche Aussage war.

Beispiele für Tag-Fragen mit wörtlicher Übersetzung:

  • “It’s very cold today, isn’t it?” = “Es ist sehr kalt heute, ist es nicht?” 
  • “These flowers are so pretty, aren’t they?” = “Diese Blumen sind so hübsch, sind sie nicht?”
  • “You could help me with this project, couldn’t you?” = “Du könntest mir mit diesem Projekt helfen, könntest du nicht?”
  • “The movie was very scary, wasn’t it?” = “Der Film war sehr gruselig, war er nicht?”

Im Deutschen würden wir die Tags am Ende einer Aussage mit “nicht wahr?”, “oder nicht?”, “oder?” und “etwa nicht?” übersetzen.

5. Wie kann ich Fragen auf Englisch üben?

Am besten experimentierst du mit den verschiedenen Fragearten, indem du z.B. an einer Äußerung unterschiedliche Fragetechniken anwendest. 

Die Übung kann wie folgt aussehen:

Die Übung kann wie folgt aussehen:

Erstelle aus der Äußerung “Mein Nachbar und ich sind gute Freunde” die dazu passende Frage und formuliere sie als:

- W-FrageJa-/Nein-FrageHöflichkeitsfrageTag-Frage 

Beispielantworten:

W-Frage: “Which person is your friend?” (“Welche Person ist dein Freund?”)

Ja-/Nein-Frage: “Are you friends with your neighbour?” (“Bist du mit deinem Nachbarn befreundet?”)

Höflichkeitsfrage: “Could you tell me if you’re friends with your neighbour?” (“Kannst/Könntest du mir sagen, ob du mit deinem Nachbarn befreundet bist?”)

Tag-Frage: “You’re friends with your neighbour, aren’t you?” (“Du bist mit deinem Nachbarn befreundet, nicht wahr?”)

Probiere es zunächst mit kurzen und einfachen Sätzen und spiele dabei mit verschiedenen Formulierungen. Du wirst erstaunt sein, wie viele verschiedene Arten und Weisen es gibt, ein und dasselbe zu fragen. 

Auf unserem YouTube-Kanal findest du noch mehr hilfreiche Tipps rund ums Sprachenlernen.

Möchtest du Englisch lernen, und das effektiv und ohne Grammatik und Vokabellisten pauken? Dann wirf einen Blick auf unseren Online-Englischkurs, mit dem du Schritt für Schritt und ganz praktisch Englisch lernen und anwenden kannst.

bb3f3bbb6f9644f987a49bf4dc0f91f3
12 wochen englisch challenge

Gabriel Gelman ist Gründer von Sprachheld, Sprachenthusiast und nutzt gerne seine 6 Sprachen für Reisen und Kennenlernen neuer Leute. Er hilft Sprachlernern dabei schnell ihre Fremdsprache zu lernen.

Das könnte Dich auch interessieren!

Free Download

Ich verrate Dir mein Geheimnis, wie ich 6 Sprachen gelernt habe. 

Für den schnellen Start bekommst Du das gesamte Sprachheld-Download-Paket mit Dialogkarten, Reisewörterbüchern und mehr!

Welche Sprache lernst Du?
  • Welche Sprache lernst Du?
  • Englisch
  • Spanisch
  • Franzoesisch
  • Italienisch
  • Deutsch
  • Andere Fremdsprache