Wie verbesserst Du Deine Aussprache und reduzierst Deinen Akzent, Interview mit Gabriel Wyner, Polyglott, ehemaliger Opernsänger und Gründer von Fluent Forver

Aussprache verbessern und Akzent reduzieren

Heute im Gespräch ist Gabriel Wyner aus Chicago von Fluent Forever. Er ist Opernsänger, Autor und Polyglott. Er hat das „Buch Fluent Forever“ geschrieben und Apps zur Verbesserung der Aussprache erstellt. 

Bei Gabriel läuft gerade eine Crowdfunding-Kampagne für eine neue Sprachlern-App. Du kannst hier mehr darüber erfahren, Gabriel unterstützen und Dir Zugriff auf die App sichern.

Im Interview sprechen wir über die folgenden Themen:

  • Warum haben manche Sprachlerner einen so starken Akzent?
  • Wie kannst Du Deine Aussprache verbessern und Deinen Akzent reduzieren?
  • Ebenfalls im Video findest Du einen Hörtest für englische Wortpaare.

Lies hier: Meine persönlichen Tipps zur Verbesserung Deiner Aussprache in einer Fremdsprache.

Hier findest Du das Video unseres Interviews und darunter eine Zusammenfassung:


Zusammenfassung Interview Gabriel Wyner

  • Wenn Du Deine Aussprache verbessern willst, musst Du zunächst verschiedene Töne hören können, die in Deiner Muttersprache nicht existieren.
  • Jede Sprache hat ein bestimmte Anzahl von Tönen, Du musst die Töne der anderen Sprache hören und unterscheiden können.
  • Töne zu hören lernst Du nicht automatisch, das geht nur mit gezielter Übung. Deshalb verbessert sich ab einem bestimmten Zeitpunkt der Akzent kaum noch merkbar und Aussprachemuster schleifen sich ein.
  • Du kannst die Apps von Gabriel nutzen, um Dein Gehör für verschiedene Töne einer Sprache zu verbessern.
  • Seine Methode basiert darauf sich zwei sehr ähnliche Töne im Vergleich anzuhören. Das geschieht dadurch, indem zuerst zwei sehr ähnlich klingende Wörter mit verschiedenen Tönen aufgesagt werden. Im Anschluss wird eins der Wörter nach Zufall wiederholt und der Sprachlerner muss sagen, um welches Wort es sich handelt.
  • Durch viel Übung schulst Du Dein Gehör dahingehend, dass Du die Unterschiede zwischen den Tönen hörst, die Du vorher nicht gehört hast.
  • Erst wenn Du die verschiedenen Töne hören kannst, kannst Du diese auch produzieren und somit richtig aussprechen.
  • Falsche Aussprache von Tönen geht darauf zurück, dass der Sprachlerner die richtigen Töne gar nicht hören kann.
  • Das ist auch einer der Gründe wieso Musiker in der Regel einen geringeren Akzent und eine bessere Aussprache haben. Weil sie ein geschultes Gehör besitzen.

Anmerkung: Das Interview mit Idahosa Ness über die von ihm entwickelte Mimic Method zum Imitieren einer muttersprachlichen Aussprache kannst Du hier nachlesen. 

Über den Autor

Gabriel Gelman ist Gründer von Sprachheld, Sprachenthusiast und nutzt gerne seine 6 Sprachen für Reisen und Kennenlernen neuer Leute. Er hilft Sprachlernern dabei schnell ihre Fremdsprache zu lernen.

Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare