ᐅ Sprachenlernen mit Spaß (Teil 3): Eine Fremdsprache durch Lesen lernen

Sprachenlernen mit Spass (Teil 3): Eine Fremdsprache durch Lesen lernen


Eine Fremdsprache durch Lesen lernen

Lies Bücher in ihrer Originalsprache. Hier: „A Short History of Tractors in Ukrainian (*)

Dieser Beitrag ist Teil der dreiteiligen Serie „Lernen mit Spaß“.

In dieser Serie erfährst Du, wie Du mit Videos, Musik und Lesen, mit Spaß eine Fremdsprache lernen kannst.

Der dritte und letzte Teil der Serie, dreht sich um das Sprachenlernen durch Lesen.

Auch Lesen ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um Deine Sprachkenntnisse zu verbessern und gleichzeitig Spaß zu haben. Du hast den Vorteil, dass Du unverständliche Passagen immer wieder von vorne lesen kannst. Wörter die Du nicht verstehst, schaust Du nach und vergrößerst Deinen Wortschatz in der Fremdsprache. Oftmals verstehst Du aber auch viel aus dem Kontext.

Eine weitere Möglichkeit um Deinen Wortschatz in einer Fremdsprache zu vergrößern sind Vokabeltrainer.

Lies Nachrichten in der Fremdsprache

Zum Einstieg kannst Du Nachrichten online oder mobil per App lesen. Viel Material ist kostenlos verfügbar.

In Deutschland kann man die Tagesschau im Fernsehen gucken oder online und per App lesen. Das Gleiche gilt für die Nationalnachrichten vieler Länder. In Frankreich ist es „Le Monde“ und in Spanien „El Pais“. Diese bieten, ähnlich wie die Tagesschau, ihre Inhalte über verschiedene Kanäle (App, Zeitung, Online) kostenlos an.

Die Nationalnachrichten zu lesen kann aber oftmals sehr schwer sein. Das liegt daran, dass komplexe Satzzusammenhänge und komplizierte Vokabeln benutzt werden. Nachrichten sind also eher dann zu empfehlen, wenn Dein Sprachlevel hoch ist.

Alternativen sind Boulevardzeitungen und Regenbogenpresse. Die Bild-Zeitung ist bei Deutschschülern beliebt, da sie einfach zu lesen ist. Such Dir also zunächst die populäre Boulevardzeitung des Landes. Auch diese haben meistens ein Online Angebot und eine App.

Hier sind einige Beispiele für Boulevardzeitungen:

Wenn Du regelmäßig Zeitungen liest, verstehst jeden weiteren Artikel besser.

Zeitungen für Sprachenlernende

Sprachen lernen durch Lesen der Sprachenzeitungen.

Sprachen lernen durch Lesen der Sprachenzeitungen.

Eine weitere Möglichkeit um Sprachen lesend zu lernen sind Sprachlernzeitungen. In Deutschland gibt es z. B. die „Sprachzeitungen“. Diese helfen unter anderem, wenn Du Englisch, Spanisch oder Französisch lernst.

Zum Beispiel heißt die spanische Version „Revista de la Prensa“ und kommt einmal im Monat heraus.

Die Artikel stammen aus anderen Zeitungen. Komplizierte Vokabeln sind unterhalb des Artikels übersetzt. Im Online Portal der Sprachzeitungen findest Du viele weitere Möglichkeiten zum Lernen.

Solche Zeitungen eignen sich ausgezeichnet, um Deine Sprachkenntnis zu verbessern und gleichzeitig neue Vokabeln zu lernen.

Bücher in der Originalsprache zu lesen macht Spaß.

Bücher in der Originalsprache zu lesen macht Spaß. Hier: „The Lost Symbol“ (*).

Bücher in der Originalsprache

Wenn Bücher übersetzt werden verlieren sie immer einen Teil ihrer Identität.

Vieles lässt sich nicht ohne weiteres übersetzen. Das gilt vor allem für den Humor.

Manche Übersetzungen in einem Buch hören sich verkrampft an.

Die Lösung dafür ist das Original zu kaufen. So liest Du die Gedanken des Autors. Genauso wie er sie meint.

Jeder Autor hat einen eigenen Schreibstil. Das fällt auf, wenn Du ein Buch etwas länger liest. Wenn Du am Anfang viele Wörter nicht verstehst, verstehst Du im Verlaufe immer mehr.

Dazu solltest Du oft vorkommende Wörter übersetzen. Jeder Autor hat bestimmte Wörter, die er immer wieder benutzt.

Das ist so wie jeder Mensch auch seinen eigenen Sprachstil hat. Wenn Du jemanden länger kennst, merkst Du, dass er oftmals dieselben Wörter und Ausdrücke benutzt. Dieselbe Realisierung wirst Du auch bei einem Buch machen. Die ersten paar Seiten können noch schwer für Dich sein. Die folgenden Seiten werden aber immer einfacher.

Viele weitere Quellen zum Lesen

Es gibt viele weitere Möglichkeiten, um in der Sprache zu lesen. Durch die Verbreitung des Web 2.0, bei dem jeder einfach mitmachen kann, sind diese Quellen schlagartig gestiegen. So kannst Du, in jeder Sprache einen Blog zu Deinem Lieblingsthema finden.

Du kochst gerne und lernst Italienisch? Lies doch regelmäßig einen italienischen Kochblog und verbessere so Deine Italienischkenntnisse.

Eine kostenlose App, die dabei besonders hilft ist „Pocket“. Damit kannst Du Artikel speichern und später im Browser oder in der App lesen. So kannst Du einen Artikel, den Du zu Hause gefunden hast, unterwegs lesen.

Mit Online-Wörterbüchern wie dict.cc und Leo kannst Du schnell Vokabeln nachgucken. So liest Du neue Inhalte im Web und lernst gleichzeitig die Sprache. Das Internet macht es möglich.

Das war der letzte Beitrag der dreiteiligen Serie zum Thema Lernen mit Spaß.

Liest Du auch Nachrichten oder Bücher in einer Fremdsprache? Wie gut hilft Dir das mit Deinen Sprachkenntnissen weiter? Kennst Du weiteres Lernmaterial zum Lesen wie die Sprachzeitungen?


Was solltest Du jetzt tun?
  1. Finde das nationale Nachrichtenmedium (vergleichbar mit Tagesschau).
  2. Finde nationale Zeitungen. Wenn Du Anfänger bist, wähle eine Boulevard-Zeitung.
  3. Finde interessante Bücher in ihrer Originalsprache.
  4. Lies diese Texte regelmäßig.
  5. Hab beim Lesen ein Wörterbuch (auch online möglich) greifbar, um Wörter nachzuschauen.

Und – wie hat Dir mein Beitrag gefallen? Hinterlasse mir doch gerne eine Bewertung:

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Hinweis: Mit (*) gekennzeichnete Links sind Amazon-Affiliatelinks. Falls Du diesen folgst und einen Kauf auf Amazon tätigst, verdienen wir dadurch einen geringen Prozentsatz des Einkaufswertes. Der Preis für Dich bleibt dabei selbstverständlich derselbe.

Über den Autor

Gabriel Gelman ist Gründer von Sprachheld, Sprachenthusiast und nutzt gerne seine 6 Sprachen für Reisen und Kennenlernen neuer Leute. Er hilft Sprachlernern dabei schnell ihre Fremdsprache zu lernen.

Hinterlasse einen Kommentar 2 Kommentare