Polyglott: Spannendes Wissen rund um das Phänomen der Vielsprachigkeit!

Alles rund um das Phänomen Polyglott bei Sprachheld!

Denke zurück an Deine Schulzeit und den Fremdsprachenunterricht. Sei es Englisch oder Französisch, Dir fiel bestimmt auf, dass manche Klassenkameraden immer deutlich besser beim Erlernen von Grammatik, Aussprache oder Vokabeln waren. 

Hier die gute Nachricht: das bedeutet nicht, dass die Anderen schlauer waren oder sind. Bewiesenermaßen fällt es manchen Menschen leichter, neue Sprachen zu erlernen, als anderen.  

Hast Du schon einmal von dem Begriff Polyglott oder Hyperpolyglott (bzw. Hyperglott) gehört? Darunter versteht man Menschen, die besonders viele Sprachen sprechen. 

Doch was ist ihr Geheimnis? Und wie schaffen es manche Menschen so viele Sprachen zu lernen? 

Allein in Deutschland sprechen 67 % der Bevölkerung eine zweite Fremdsprache. 27 % beherrschen zwei oder mehr Fremdsprachen und nur 8 % sprechen drei oder mehr. Mehr zu den Statistiken findest Du bei der Eurobarometer Umfrage

Alles, was Du über Polyglotte wissen solltest und wie auch Du zum Polyglott wirst, habe ich im Folgenden für Dich zusammengefasst. 

Viele weitere Anliegen zum Thema “Sprachen lernen” wie beispielsweise 15 Motivatonstipps oder wie man seine Sprachkenntnisse im Urlaub verbessert ist bei Sprachheld für Dich zusammengefasst. Erreiche auch Du Dein Ziel effektiv Sprachen zu erlernen

Inhaltsverzeichnis:

  1. Woher kommt der Begriff Polyglott und wer ist Polyglott?
  2. Was ist das Besondere an einem Polyglott?
  3. Drei bekannte Beispiele von Polyglotten!
    1. Polyglott Olly Richards: 8 Sprachen!
    2. Polyglott Benny Lewis: 8 Sprachen!
    3. Polyglott Gabriel Gelman: 6 Sprachen!
  4.  Was ist der Unterschied zwischen einem Polyglott und einem Hyperpolyglott?
  5. Kann man Polyglott werden oder ist es angeboren? 

1. Woher kommt der Begriff Polyglott und wer ist ein Polyglott?

Zum Inhaltsverzeichnis

Als “Polyglott” bezeichnet man Menschen, die mehrere Sprachen sprechen. Das Wort stammt aus dem Griechischen. Dort existiert der Begriff “poluglöttos”, was so viel bedeutet wie “mehr als eine Sprache”. 

Daher kann in der Theorie jede Person, die mehr als eine Sprache spricht, als Polyglott bezeichnet werden. Dennoch sehen sich viele bilinguale Menschen nicht als Polyglotte, denn viele sind der Ansicht, man müsse mindestens drei Sprachen sprechen, um sich als solcher bezeichnen zu können. In Deutschland werden Polyglotte auch “Vielsprachler” genannt. 

2. Was ist das Besondere an einem Polyglott?

Zum Inhaltsverzeichnis

Für die meisten Menschen ist das Erlernen einer neuen Fremdsprache ein mühsamer und anstrengender Zeitaufwand. Vielsprachler hingegen scheint es leicht zu fallen, sich neues Vokabular anzueignen. 

Der Hyperpolyglott Ioannis Ikonomou sagt er habe manche Sprachen, wie beispielsweise Suaheli, zum Spaß gelernt. Für den normalen Sprachschüler klingt  das unvorstellbar. 

Doch was ist nun das Besondere an einem Polyglott? Hier stellt sich die Frage, wieso diese Menschen Fremdsprachen scheinbar ohne großen Aufwand meistern, während andere sich jahrelang durch unzählige Sprachkurse quälen. Ich habe verschiedene Faktoren für Dich zusammengefasst, die diese Frage für Dich genauer untersucht und Motivationsgründe der Polyglotten aufdeckt:

1. Neugier:
Dies ist womöglich der wichtigste Anreiz für die meisten Polyglotte. Hier besteht der Drang eine neue Fremdsprache zu erlernen, auch wenn die letzte angestrebte Sprache noch nicht beherrscht wird.

2. Intelligenz:
Vielsprachler ziehen weltweit die Aufmerksamkeit von Hirnforschern auf sich. Diese haben festgestellt, dass Polyglotte die Inselrinde (auch Insula oder Inselcortex) besonders intensiv nutzen. Dieser Teil des Gehirns ist noch nicht vollständig erforscht. Man geht aber davon aus, dass sie wichtig für das auditive Denken, also sprachvermittelnde Aspekte, ist. Mehr über die Auswirkungen auf das Gehirn eines Polyglotten kannst Du hier lesen.

3. Offenheit für fremde Kulturen und Menschen:
Natürlich können Polyglotte nicht einfach über einen Kamm geschert werden. Allerdings vereint sie die Eigenschaft Neugierde für anderssprachige Menschen und deren Kulturen zu verspüren.

4. Eigene Lernmethoden:
Die Sprachexperten eignen sich meist über die Jahre spezielle Lernmethoden an, die es ihnen vereinfacht Sprachen zu lernen. Das kann von dem Integrieren der Fremdsprache in den Alltag zu verschiedenen Lernprogrammen variieren. Wie auch Du schnell Sprachen lernen kannst, wird Dir hier gezeigt.

5. Durchhaltevermögen:
Auch der Polyglott muss beim Erlernen einer Fremdsprache Durchhaltevermögen zeigen. Auch wenn es ihm leichter fällt, verschiedene Sprachmuster zu verinnerlichen, erlernt auch er nicht über Nacht eine neue Sprache. Grundsätzlich zählt hier: je höher die Motivation, desto höher das Durchhaltevermögen.

3. Drei bekannte Polyglotte!

Zum Inhaltsverzeichnis

Der Begriff Polyglott wirft bei vielen Menschen erst einmal Fragen auf, denn der Begriff ist im allgemeinen Sprachgebrauch eher unbekannt. Aber woran liegt das? Sind Polyglotte etwas Seltenes? Tatsächlich treten Polyglotte weltweit auf. 

Es gibt auch bekannte Persönlichkeiten, die sich als Vielsprachler auszeichnen. Im Folgenden findest Du drei bekannte Beispiele von Polyglotten aus der ganzen Welt.

3. a. Polyglott Olly Richards: 8 Sprachen!

Olly Richards wird als Polyglott mit Expertise bezeichnet. Er führt den bekannten Blog “I will Teach You a Language” und besitzt zudem eine interessante Podcast-Serie und einen YouTube-Kanal zum Thema Sprachen lernen. Er selbst beherrscht 8 Sprachen und teilt regelmäßig zahlreiche Lerntipps für diejenigen, die auch Sprachen lernen wollen. Olly Richards möchte Leuten beibringen, eine Sprache auf effiziente Weise zu erlernen. 

3. b. Polyglott Benny Lewis – 8 Sprachen!

Benny Lewis ist Autor des weltweit bekannten Blogs “Fluent in 3 Months”. Bekannt ist er auch unter dem Namen “Irish Polyglot”. Er reist gern, nimmt an Konferenzen teil und ist Bestseller-Autor. Seine Mission begann beim Reisen, als er sich zum Ziel setzte, in verschiedenen Ländern zu leben und dabei die Sprache in nur drei Monaten zu erlernen. Des Weiteren behauptet Benny Lewis von sich, Spezialist für Tipps und Tricks zu sein und in Rekordzeit Sprachrhythmen zu verstehen. 

3. c. Polyglott Gabriel Gelman – 6 Sprachen!

Der Gründer von Sprachheld schafft es auf die Liste der Polyglotte. Gabriel Gelman wuchs im zweisprachigen Umfeld (deutsch und russisch) auf. Heute beherrscht er 6 Sprachen

In einem Vortrag auf einem Polyglott Gathering 2017 gab er zu, dass er ein eher fauler Polyglott ist. Sein Ziel deshalb ist es stetig die besten Methoden zu finden, eine Sprache schnell und effektiv zu lernen

Seine Herangehensweise: 80 % der Ergebnisse können schon mit 20 % Aufwand erzielt werden. Wie das genau funktioniert und wie auch Du dieses Wissen für Dich nutzt, erfährst Du bei Sprachheld!

4. Was ist der Unterschied zwischen einem Polyglott und einem Hyperpolyglott?

Zum Inhaltsverzeichnis

Auch wenn eine Person, die als Polyglott bezeichnet werden kann schon als außergewöhnlich zählt, kann das trotzdem noch getoppt werden. 

Die Rede ist hier vom sogenannten “Hyperpolyglotten”. Dieser ist nicht nur bilingual, sondern beherrscht je nach Definition mindestens 6-10 Sprachen

Eine Sprache “passiv” zu beherrschen bedeutet, dass diese zwar verstanden wird, aber sie nicht aktiv gesprochen werden kann. In Hinsicht auf die Ausprägung der Sprachkenntnisse sind sich viele Menschen allerdings uneinig

Während einige Personen sagen, eine Sprache zähle nicht als gemeistert, wenn sie nicht gesprochen werden kann, sind mache der Meinung, dass die passive Sprachkenntnis ausreicht. 

Bekannte Hyperpolyglotte sind: 

  • Der Grieche Ioannis Ikonomou: Dieser beherrscht unglaubliche 32 Sprachen und zählt als “bester Übersetzer der EU”.
  • Die Zwillinge Michael und Matthew Youlden: Die Zwillinge sprechen insgesamt 20 Sprachen und sind auch bekannt unter dem Namen “Super Polyglott Bros”. 

  • Der Hyperpolyglott Luca Lampariello ist bekannt das Sprachenlernen seinem Tagesablauf anzupassen. Er hat bereits 14 Sprachen gemeistert. Luca lernt morgens den aktiven Sprachgebrauch durch Schreiben und Sprechen und abends den passiven Sprachgebrauch durch Lesen und Hören.

  • Ein Weiterer bekannter Hyperpolyglott ist Richard Simcott. Er hat über 30 Sprachen gelernt! Des Weiteren hat Richard zusammen mit Alex Rawlingsdie jährliche “Polyglot Conference” ins Leben gerufen. 

5. Kann man Polyglott werden oder ist es angeboren?

Zum Inhaltsverzeichnis

Bildquelle

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Im ersten Moment scheint es für alle Menschen möglich zu sein ein oder zwei Fremdsprachen zu erlernen. Allerdings scheitert es bei vielen Menschen an dem nötigen Durchhaltevermögen bzw. der Motivation.

Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass Deine Chancen gut sind, wenn Du bereit bist Zeit in die zu erlernende Sprache zu investieren. Sprichst Du bereits eine Fremdsprache, sollte nichts dagegen sprechen, eine Zweite zu erlernen. Falls es Dir zusätzlich leicht fällt, Sprachen zu lernen, hast Du durchaus Potenzial Dich zum Polyglott zu entwickeln. 

Behalte im Hinterkopf, dass es nie zu spät ist, eine neue Sprache zu lernen. Auch, wenn der Mythos besteht, dass es einfacher ist, Sprachen im Kindesalter zu lernen, steht es Dir Dein Leben lang offen, Dich an neue Sprachen zu wagen. Gerade in der Polyglott-Szene lernen Menschen mit fortschreitendem Alter immer schneller Sprachen. 

Wie Du siehst, ist die Bedeutung eines Polyglotten breit gefächert. Willst Du Spanisch oder Deutsch lernen? Viele weitere Themen zum Thema Sprachen und Sprachen erlernen findest Du im Blog

Erfolgreich Sprachen lernen mit Sprachheld!


Damit sind wir am Ende meines Beitrags zum Thema “Polyglott: Spannendes Wissen rund um das Phänomen der Vielsprachigkeit!” angelangt. Und – bist Du jetzt ein bisschen schlauer als zuvor? Ich hoffe schon! Hinterlasse mir Deine Meinung und / oder Ergänzungen in den Kommentaren. Ich freue mich über jede Nachricht – Deine Tanja!

Und – wie hat Dir mein Beitrag gefallen? An dieser Stelle kannst Du mir eine Bewertung hinterlassen:

 Bildnachweise:
· Bild-ID: 170399026 – © depositphotos.com / SIphotography
· Bild-ID: 6304053 – © depositphotos.com / rakim-

Über den Autor

Tanja Lettenmeyer ist eine der Autorinnen von Sprachheld. Mit 5 Sprachen, davon 3 fließend verfügt auch sie über ein großes Sprachwissen, dass sie vorwiegend beim Reisen und Kennenlernen neuer Kulturen und Menschen nutzt. Ihre Faszination für das Lernen von Sprachen begann schon im jungen Alter, als sie versuchte als Kind mit Menschen im Urlaub zu kommunizieren.

Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare