Bewerbung auf Englisch schreiben (Gastbeitrag)!

Anschreiben (Cover letter) und Lebenslauf (CV) für Dein perfektes englisches Bewerbungsschreiben!

Um eine Stelle im Ausland oder bei einem internationalen Unternehmen im deutschsprachigen Raum zu bekommen, ist es oft notwendig den Bewerbungsprozess auf Englisch zu durchlaufen.

Dazu gehören das Schreiben der Bewerbung auf Englisch (letter of application) und in weiterer Folge ein englischsprachiges Bewerbungsgespräch (oder auch mehrere).

Um zu einem Vorstellungsgespräch auf Englisch eingeladen zu werden, muss zuvor allerdings das Bewerbungsschreiben überzeugen.

Damit dies Dir gelingt, haben wir Dir in diesem Beitrag alles Wichtige zum Thema “Wie schreibt man eine Bewerbung auf Englisch?” zusammengefasst.

bewerbung-bewerbungsschreiben-englisch

Wie sieht eine englische Bewerbung aus?:

Zum Aufbau gilt es prinzipiell einmal festzuhalten, dass ein englisches Bewerbungsschreiben aus zwei Teilen besteht: Dem Lebenslauf (CV / Curriculum Vitae) und dem Anschreiben (Cover Letter oder Motivationsschreiben).

Du findest eine Anleitung für den Aufbau von beiden Teilen. Genauso wie jeweils ein Muster als Vorlage, welches Du Dir als PDF herunterladen kannst.

Des Weiteren haben wir Dir Phrasen, Beispielsätze und wichtige Formulierungen für Anschreiben und den Lebenslauf zusammengestellt.

Besonderes Augenmerk solltest Du bei einem englischen Bewerbungsschreiben auf den Einleitungssatz und den Schlusssatz legen. Diese können über Erfolg oder Misserfolg Deiner Bewerbung entscheiden. Und keine Sorge – auch in diesem Fall haben wir für Dich Anregungen verfasst.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Der englische Lebenslauf (CV oder Curriculum Vitae)
  2. Das englische Anschreiben (Cover Letter oder Motivationsschreiben)
  3. Tipps für Deine Bewerbung / Dein Motivationsschreiben auf Englisch
  4. Beispiele für Phrasen und Sätze für Dein englisches Motivationsschreiben (Cover Letter)
  5. Muster / Vorlage für ein englisches Motivationsschreiben (Cover Letter) als PDF

1. Der englische Lebenslauf (CV oder Curriculum Vitae):

Zum Inhaltsverzeichnis

Der englische Lebenslauf, im Englischen CV (Curriculum Vitae) genannt, unterscheidet sich ein wenig von unserem deutschen Lebenslauf. Angaben, welcher dieser auf jeden Fall enthalten sollte, sind:

  • Contact Details (Kontaktdaten wie Telefonnummer und e-Mail)
  • Personal profile (Persönliches Profil)
  • Work experience (Berufserfahrung – mit Arbeitszeugnissen, falls vorhanden)
  • Education (Schulische Ausbildung)
  • Skills (Fähigkeiten)
  • Hobbies / Interests (Hobbies / Interessen)
  • References (Referenzen, im Optimalfall mit Referenzkontakten und Empfehlungsschreiben)

Was Du auf keinen Fall hinzufügen solltest, sind Angaben zu Deinem Alter, Religion, Geschlecht, ethnischer Herkunft und Deinem Familienstand. Dies ist im englischsprachigen Raum gang und gäbe, um Diskriminierung während des Bewerbungsprozesses zu vermeiden. Deshalb wird auch kein Bild eingefügt, was beispielsweise im deutschen Lebenslauf häufiger verlangt wird.

Schnell Englisch sprechen lernen mit der Callan-Methode

Hier findest Du unsere ausführliche Anleitung zum Verfassen eines englischen Lebenslaufs (CV / Curriculum Vitae) inklusive Video und Vorlage zum Download als PDF.

2. Das englische Anschreiben (Cover Letter oder Motivationsschreiben):

Zum Inhaltsverzeichnis

Das Motivationsschreiben (oder der Cover Letter auf Englisch) ist normalerweise ein essentiell wichtiger Bestandteil der Bewerbung. Wobei in England nicht immer ein Motivationsschreiben verlangt wird und manchmal ein Lebenslauf vollkommen ausreichend ist. Dies unterscheidet sich jedoch von Unternehmen zu Unternehmen, daher schadet es nicht vorbereitet zu sein.

Mit dem Cover Letter vermittelst Du dem Recruiter den ersten Eindruck über Dich. Deshalb solltest Du stets Dein Bestes geben und versuchen aus der Masse von Bewerbern hervorzustechen. Sorge dafür, dass Du jedes Motivationsschreiben auf das Unternehmen und die Branche zugeschnitten formulierst und nicht ein vorgefertigtes nutzt, in welchem Du nur das Nötigste veränderst.

Dadurch verlierst Du nämlich jegliche Chance auf einzigartige Weise mit Deinen Fähigkeiten, Charaktereigenschaften und Skills zu überzeugen und bist nur ein weiterer von vielen. Deshalb solltest Du für jede Bewerbung ein neues Motivationsschreiben entwerfen.

bewerbung-auf-englisch-schreiben

Mit Deinem Motivationsschreiben oder Cover Letter solltest Du vor allem eines – klarmachen, warum gerade Du den Job bekommen solltest! Wirf also alles in die Waagschale, was Du zu bieten hast. Aber übertreibe auch nicht. Falsche Angaben zu Erfahrungen in der angestrebten Position oder Sprachkenntnissen wie Deinem Englisch-Niveau, können im späteren Verlauf des Bewerbungsprozess leicht auf Dich zurückfallen.

Beginnen solltest Du im Betreff zuerst einmal mit Deinen Daten als Absender, gefolgt von denen des Empfängers. Nachdem dies erledigt ist, solltest Du die richtige Anrede wählen, um Dein Gegenüber anzusprechen.

Bei englischen Bewerbungen wird mehr Wert auf eine persönliche Anrede gelegt als im Deutschen. Während hier das Übliche “Sehr geehrte Damen und Herren” weitgehende Verwendung findet, ist es im Englischen üblich den Zuständigen direkt anzusprechen “ Dear Mr./Mrs./Ms. …”.

Danach folgt die Einleitung, in der Du Deine Beweggründe angeben solltest. Wie bist Du auf die Stelle aufmerksam geworden? Und wieso hast Du Dich ausgerechnet auf diese Stelle beziehungsweise bei diesem Unternehmen beworben?

In dem darauf folgenden Hauptteil solltest Du etwas näher auf Dich und Deine Person eingehen. Was ist Deine momentane Beschäftigung – bist Du noch am Studieren oder schon am Arbeiten? Hast Du gerade ein Praktikum beendet oder Zeit im Ausland verbracht?

Dies alles solltest Du auf jeden Fall erwähnen, um dem Unternehmen einen Eindruck zu vermitteln, an welchem Punkt Deines beruflichen Werdegangs Du Dich gerade befindest. Erwähne ebenfalls, weshalb Du für die Stelle der perfekte Kandidat bist und sie aus der Masse an Bewerbern ausgerechnet Dich wählen sollten.

Hier kannst du deine Arbeitserfahrungen in dem Bereich oder relevante Kurse, welche Du in der Schule oder an Universität belegt hast, einbringen. Damit beweist Du dein Können in dem jeweiligen Feld und zeigst den Personalern, dass Du Dich ausgiebig mit den Anforderungen, der von Dir angestrebten Position, auseinandergesetzt hast.

Abschließen kannst Du Deinen Cover Letter mit einer neuerlichen Bekundung Deines Interesses an der Stelle. Gehe hier nochmal detailliert darauf ein, weshalb Du genau diese Stelle bei genau diesem Unternehmen antreten möchtest.

Am besten ist es den Text mit einem Aufruf zum Handeln (call to action) zu beenden:

Sprich Phrasen wie “ I would be glad to be invited to an interview to offer you more information about my person.” sind eine perfekte Art und Weise dem Unternehmen einen Grund zu liefern, weshalb sie Dich kontaktieren sollten.

3. Tipps für Deine Bewerbung / Dein Motivationsschreiben auf Englisch:

Zum Inhaltsverzeichnis

job-bewerbung-englisch-social-media

Professionelle Social-Media-Profile sind eine hervorragende Ergänzung für Deine englische Bewerbung.

Hier noch eine Auflistung von Tipps, die Du beachten solltest, beziehungsweise, welche Dir bei einer Bewerbung auf Englisch behilflich sein werden:

  • Übersetze Deine Bewerbungsmappe nicht Wort für Wort aus dem Deutschen! Seien es Satzstrukturen, Informationen oder der Aufbau der Bewerbung – alles sollte an das Englische angepasst werden.
  • Vermeide es ebenfalls Deine Unterlagen per Übersetzer ins Englische zu übersetzen. Obwohl es Dir ein wenig Zeit erspart, kann es negative Folgen haben. So wird die Übersetzung nie vollkommen korrekt sein und es schleichen sich schnell Grammatikfehler ein.
  • Arbeite stattdessen mit einem Online-Wörterbuch oder suche im Internet nach Business-Englisch-Vokabeln und Phrasen, die Dich professionell aussehen lassen. Zur Sicherheit kannst Du Freunde und Bekannte, welche die englische Sprache gut beherrschen, bitten, dass sie Deine Bewerbung Korrektur lesen.
  • Ein weiterer Tipp wäre es Social Media für deine Bewerbung zu nutzen. Die Erstellung eines englischen LinkedIn-Profils ist ein tolles Beispiel hierfür. Das dauert auch überhaupt nicht lange. Übersetze einfach die Informationen Deines deutschen Profils ins Englische und nimm notwendige Änderungen vor. Schon ist Dein englisches Profil vollendet, welches Du dann zu Deiner Bewerbung hinzufügen kannst. Dies vereinfacht den Recruitern das Suchen nach Informationen und vermittelt einen guten Eindruck über Deine Organisation und Vorbereitung.

In diesem (natürlich englischsprachigen) Video, erhältst Du noch 5 weitere Tipps, die Gold wert sind:

4. Beispiele für Phrasen und Sätze für Dein englisches Motivationsschreiben:

Zum Inhaltsverzeichnis

Um Dir ein wenig unter die Arme zu greifen, haben wir Dir hier Beispiele für hilfreiche Phrasen und Sätze zusammengestellt:

Anrede:

Wie bereits erwähnt, ist im Englischen eine persönliche Anrede lieber gesehen. Eine unpersönliche Anrede ist nur in Ausnahmefällen zu nutzen, falls Dir Dein Ansprechpartner komplett fremd ist. Versuche stattdessen immer die direkte Anrede zu nutzen.

Do’s

  • Dear Mr. …./ Dear Mrs. …./ Dear Ms. ….

Dont’s:

  • Dear Sir/Madam oder
  • To whom it may concern

Einleitung:

Gute Wege Deinen Cover Letter zu beginnen sind Einleitungssätze wie:

  • I wish to apply for the position… which was advertised on…
  • I am writing in response of your offer of…
  • I am interested to apply for this offering as… on…
  • I am writing to express my interest in the… position as

Haupteil:

Jetzt ist es an der Zeit Dich, Deine Erfahrungen und Skills vorzustellen. Um diese bestmöglich darzustellen, solltest Du Sätze wie die folgenden in Erwägung ziehen:

  • I am currently studying / working as….
  • I have been studying… university since…
  • I am specially interested in this job, as….
  • I am qualified for this position because…
  • During my time in… I expanded / improved my knowledge / skills in…
  • Experience taught me how to…
  • My responsibilities included…
  • The time I spent in… helped me to broaden my views/knowledge in…
  • For the past… years I have been working as… at…
  • I am eager to take the challenges and responsibilities in this new position.

Abschluss:

Zu guter Letzt solltest Du Deinen Cover Letter mit möglichst aussagekräftigen Sätzen beenden, um Dich so von den Mitbewerbern abzuheben. Und vor allem auch, um dem Empfänger Deines Bewerbungsschreibens im Gedächtnis zu bleiben.

  • I would welcome the opportunity to discuss further details of the position in an interview.
  • I would appreciate the opportunity to meet with you, to discuss my potential contributions to your company.
  • I am happy to provide any other details you may require.
  • I look forward to the opportunity to offer you further information in an interview.
  • Thank you for your time and consideration.

Verabschiedung:

Vergiss nicht die richtige Form der Verabschiedung zu wählen. Gerne gesehen sind z. B. Begriffe wie:

  • Yours faithfully oder Faithfully yours,
  • Yours sincerely,
  • Kind / Best regards.

Du hast es geschafft und bist endlich am Ende deines Cover Letters angekommen. Glückwunsch! Jetzt heißt es warten und bangen. Doch mit all den Tipps und Vorlagen aus diesem Beitrag, solltest Du Dir nicht allzu viele Sorgen machen.

Schnell Englisch sprechen lernen mit der Callan-Methode

Falls Du die Hürde der Bewerbung auf Englisch überwindest, steht Deinem Interview nichts mehr entgegen. In unserem Beitrag “Vorstellungsgespräch auf Englisch” findest du hilfreiche Tipps, Phrasen sowie Fragen und Antworten, um Dich ideal auf ein solches vorzubereiten.

5. Muster / Vorlage für ein englisches Motivationsschreiben (Cover Letter) als PDF:

Zum Inhaltsverzeichnis

Hier kannst Du Dir noch eine (kurze aber knackige und damit wirkungsvolle) Vorlage für ein englisches Motivationsschreiben als PDF herunterladen.

Wie bewertest Du unsere Anleitung? War sie hilfreich für Dich oder fehlt noch etwas? Hinterlasse uns gerne Deine Anmerkungen als Kommentar oder auch nur eine kurze Bewertung!

[Gesamt: 6   Durchschnitt:  5/5]

Dies ist ein Gastbeitrag von Kidest Megie von Studentjob.ch! Vielen Dank für den tollen Beitrag!

Über den Autor

Jeremy-James Peter - Österreicher und Agrarwissenschaftler. Nachdem er eine Zeit lang in der Forschung tätig war, wollte er noch einmal etwas Neues erleben und ist ohne Plan, Rückflugticket und Spanischkenntnisse nach Südamerika aufgebrochen. Heute spricht er nicht nur Spanisch, sondern schreibt auch für Sprachheld.

Hinterlasse einen Kommentar 2 Kommentare