Die Pimsleur-Methode im Test [Testreihe: Programme zum Sprachenlernen]

Pimsleur-Methode-Sprachen-lernen-Test

Dieser Beitrag ist ein Test und Erfahrungsbericht für die Pimsleur Methode.

Diese haben wir Dir auch schon in unserem Beitrag mit den 10 besten Methoden zum Sprachen lernen vorgestellt.

Die Pimsleur-Methode ist eine vielversprechende Art eine Fremdsprache zu lernen und unterscheidet sich stark von traditionellen Sprachprogrammen.

Statt eine Sprache systematisch mit Grammatik und Vokabeln zu lernen, wird hier die Sprache durch ständige Wiederholung von vorgebauten Sätzen gelernt.

Ich hatte diese Software im Jahr 2014 ausprobiert, um Hebräisch zu lernen. In diesem Beitrag erfährst Du meine Erfahrungen dazu.

Die Methode wurde vor 50 Jahren vom französisch-amerikanischen Linguisten Paul Pimsleur entwickelt und hat heute eine große Popularität erreicht. Vor allem im englischsprachigen Raum.

Leider gibt es das Programm bisher nur auf Englisch.

Anmerkung: Dieser Test ist Teil der Sprachheld-Testreihe für Programme zum Sprachen lernen. Klick auf den Link, um mehr über die Testreihe und die Methodik zu erfahren.

Lernsystem: Wie funktioniert die Pimsleur-Methode?

Mit Pimsleur hörst Du jeden Tag ein 30-minütiges Tonband. Darin werden verschiedene Sätze gesagt und jeweils Zeit gelassen, damit Du es nachsprechen kannst.

Die Sätze werden von Lektion zu Lektion komplizierter. Die Sätze werden auch ständig neu kombiniert. So lernst Du Vokabeln in immer wieder neuen Anwendungsmöglichkeiten und sie bleiben besser in den verschiedenen Kontexten hängen.

In den Lektionen wird auch altes Material immer wieder abgefragt. Der Sprecher sagt etwas auf Englisch und dann hat man Zeit, um es in der Fremdsprache zu formulieren. Im Anschluss sagt der Sprecher, wie es richtig heißt.

pimsleur-methode-paul-pimsleur

Paul Pimsleur, der Erfinder der Pimsleur-Methode zum Sprachen lernen

Bei Pimsleur wird auf Grammatik und Vokabellernen weitestgehend verzichtet. Neue Vokabeln lernst Du durch ständige Wiederholung. Grammatik lernst Du durch Anwendung der richtigen Satzstruktur.

Pimsleur gibt es für Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Deutsch und viele andere Sprachen. Über 50 Sprachen sind es insgesamt.

Übersicht zum Programm

Hier kurz eine Übersicht zum Programm mit den wichtigsten Eckdaten:

  • Dauer zum Durcharbeiten: Pro Stufe 30 Tage, eine gesamte Sprache in 180 Tagen
  • Stufen: Anfänger bis Profi, Business
  • Lernplattform: MP3-Audiokurs, Sprach-App für das Smartphone
  • Kosten: 120$ pro Level, 550$ für ein Gesamtpaket einer Sprache (6 Stufen enthalten)
  • Sprachen: Über 50 (das Programm selbst ist auf Englisch)

Vorteile der Pimsleur-Methode?

Der größte Vorteil von Pimsleur ist das vorgegebene System. Man nimmt sich einmal am Tag 30 Minuten Zeit und hört sich das Tonband an und spricht nach (oder beantwortet die Frage).

Durch viel Wiederholung sieht man schnell Fortschritte. Das habe ich vor allem gemerkt als die Sätze abgefragt wurden und ich sie meistens kannte.

Ebenfalls übst Du Dein Hörverstehen in der Fremdsprache von Anfang an, da Du durchgehend einem Muttersprachler beim Sprechen zuhörst. So gibt es keine Überraschung, wenn Du im Ausland bist und auf einmal nichts verstehst.

Ein weiterer Vorteil ist die Konzentration auf das Wesentliche. Die Sätze sind hilfreich für einen Urlaub und können direkt eingesetzt werden (es gibt auch Pimsleur für Business-Englisch).

Es wird auf alles Unwichtige verzichtet und man lernt nur das, was man auch schnell mit Muttersprachlern im Ausland einsetzen kann.

Das heißt, man bekommt zwar zunächst kein Verständnis für die Sprache, kann diese aber dafür schnell selbst einsetzen. Man lernt sofort zu sprechen. Man fängt von Tag 1 an Sätze zu wiederholen und kann somit sofort erste Bausteine der Sprache einsetzen und sich selbst ausdrücken.

Bei einem traditionellen Sprachkurs kann es Wochen dauern bis Schüler die ersten Sätze sagen. Bei Pimsleur ist es dem Lerner möglich sofort erste Sätze zu sagen. Man lernt also sehr schnell mit dieser Methode.

Nachteile der Pimsleur-Methode?

Der Nachteil von Pimsleur ist die Beschränktheit auf eben diese Methode. Du lernst nicht wirklich die Sprache zu manipulieren (also so zu sprechen, wie Du möchtest), sondern nur verschiedene Bausteine mit denen Du Sätze bilden kannst.

Für einen kurzen Urlaub, bei dem Du nur kurze Gespräche mit Muttersprachlern führst und nach der Richtung fragst ist das ok. Aber um wirklich die Sprache fließend sprechen zu lernen reicht es nicht aus.

Deshalb eignet sich Pimsleur vor allem als Ergänzung z. B. zu Gesprächen mit Muttersprachlern.

1. Lernfortschritt mit der Pimsleur-Methode

Durch die ständige Wiederholung von vorgebauten Sätzen, merkst Du Dir diese Sätze ziemlich schnell. Das macht sich vor allem bemerkbar, wenn Du einige Male denselben Satz abgefragt wirst und die Antwort kennst. Das gibt ein nettes Erfolgserlebnis.

Fazit: Lernfortschritt ist sehr schnell, jedoch etwas unflexibel. Trotzdem kommt man schnell voran. 5 von 5 Punkten.

2. Alltagstauglichkeit  der Pimsleur-Methode

Das Programm ist vor allem auf das Hören ausgerichtet. Du hörst Dir täglich die 30-minütigen Lektionen an. Das kannst Du so ziemlich überall machen, wo Du nicht gerade von Menschen umgeben bist.

Das heißt, Du kannst es zu Hause, im Auto und unterwegs ganz einfach einsetzen. Ohne etwas an Deiner Tagesroutine ändern zu müssen.

Fazit: Als Audioprogramm kann Pimsleur überall angewendet werden. Beim Wiederholen wäre es jedoch von Vorteil alleine zu sein. 5 von 5 Punkten.

3. Lernspaß mit der Pimsleur-Methode

Es kommen immer wieder dieselben Sätze und nach einigen Wiederholungen ist man gelangweilt.

Der Vorteil dabei ist jedoch, dass Du schnell die richtigen Antworten kennst. Das führt schnell zu Erfolgserlebnissen und macht Spaß.

Die Inhalte sind an die jeweilige Kultur gekoppelt. Das macht das Ganze wiederum etwas interessant.

Fazit: Das Programm ist wenig abwechslungsreich. Die schnellen Erfolgserlebnisse und die Kulturorientierung lockern es jedoch auf. 3 von 5 Punkten.

4. Motivation mit der Pimsleur-Methode eine Fremdsprache zu lernen

Durch die vielen Wiederholungen der Sätze, lernst Du sie außerordentlich schnell. Diese Erfolgserlebnisse motivieren weitere Sätze zu lernen. Zudem motiviert die hohe Anwendbarkeit der Sätze im tatsächlichen Leben.

Das Programm wird durch die ständige Wiederholung gleicher und ähnlicher Sätze jedoch schnell langweilig. Zudem sind es immer wieder die gleichen oder ähnliche Situationen und so auch ähnliche Vokabeln. Das macht das Ganze etwas langweilig.

Fazit: Man kann schnell sinnvolle Dinge in der Fremdsprache sagen, was einen motiviert. Die Eintönigkeit ist jedoch etwas demotivierend. So auch die Starrheit des Programms. 3 von 5 Punkten.

5. Bedienbarkeit

Einfach die Audiodateien auf Dein Smartphone oder MP3-Spieler oder auf eine CD für das Auto laden und schon kannst Du anfangen zu lernen. Überall und wann Du willst. Du brauchst Dich also nicht mit einem neuen Computer-Programm rumzuschlagen. Alternativ kannst Du Dir eine App runterladen, bei der Du Deinen Fortschritt aufzeichnen kannst.

Fazit: Problemlos zu bedienen. 5 von 5 Punkten.

Preis- / Leistungsverhältnis

Ein Level kostet 120$. Alle 5 Levels einer Sprache kosten 550$. Jedes Level ist etwa 16 Stunden lang.

Das heißt, man bekommt zwar viele Inhalte, jedoch ist der Preis auch sehr stattlich. Bei 4 Punkten für das ganze Programm ist der Preis deutlich zu hoch.

Insgesamt bekommt das Programm also 2 Punkte für Preis- / Leistungsverhältnis.

Fazit: Die Pimsleur-Methode ist ein empfehlenswertes System, das jedoch nur als Unterstützung genutzt werden kann

Mein Fazit zum System ist, dass ich es empfehlen kann. Es ist leicht nutzbar und man erzielt schnelle Fortschritte. Zudem übst Du durchgehend Dein Hörverständnis.

Ich habe schnell Fortschritte gemacht und es ist nicht besonders anstrengend, weil alles vorgegeben ist. Man muss nur nachsprechen oder Sätze übersetzen, die man vorher schon kennengelernt hat.

Anders als im System empfohlen, kann ich aber nicht empfehlen es isoliert einzusetzen. Pimsleur kann nur eine Ergänzung sein. Wenn Du wirklich eine Fremdsprache lernen willst, wirst Du um Gespräche mit Muttersprachlern nicht herumkommen. Ein bisschen Grammatik lernen ist später auch durchaus hilfreich.

Zudem ist das Wissen bei Pimsleur natürlich beschränkt und nach einem Lernplan ausgerichtet, der für Dich vielleicht nicht optimal ist.

Aufgrund des hohen Preises kann ich keine Preisempfehlung aussprechen. Eine Kaufempfehlung gibt es deshalb nur, wenn die Herangehensweise der Pimsleur-Methode besonders gut zu Dir passt.

Hier kannst Du das Pimsleur-Programm kaufen. Mit dem Code “SPRACHHELD” bekommst Du 10-25% Rabatt (je nach Produkt) auf Deinen Einkauf bei Pimsleur.

Übersicht Testergebnis Pimsleur-Methode

Pimsleur-Methode zum Sprachenlernen Bewertung

  • Gesamtwertung: 4 von 5 Punkten
  • Preis- / Leistungsverhältnis: 2 von 5 Punkten
  • Vorteil: Schnelle Erfolge
  • Vorteil: Ganz einfach zwischendurch einzusetzen
  • Vorteil: Relevanz der Inhalte
  • Vorteil: Übung des Hörverständnisses
  • Nachteil: Wenig Abwechslungsreich
  • Nachteil: Man lernt nur langsam die Sprache selbst zu manipulieren
  • Nachteil: Sehr hoher Preis

Die Pimsleur-Methode ist ausgezeichnet, um schnelle Ergebnisse zu erzielen und diese auch sofort im Ausland einzusetzen. Jedoch kann das Programm aufgrund der geringen Flexibilität nur als Ergänzung dienen.

Informiere Dich hier: Über unsere Empfehlungen zum Sprachen lernen.

Als nächstes wird Babbel und die Radiolingua Coffebreak Podcast-Kurse getestet. Wenn Du einen Vorschlag für ein Lernprogramm hast, kannst Du es in den Kommentaren posten.

Lies hier unseren Babbel-Test, in welchem wir die Sprachlern-App über mehrere Wochen zum Spanisch lernen getestet haben!

Über den Autor

Gabriel Gelman ist Gründer von Sprachheld, Sprachenthusiast und nutzt gerne seine 6 Sprachen für Reisen und Kennenlernen neuer Leute. Er hilft Sprachlernern dabei schnell ihre Fremdsprache zu lernen.

Hinterlasse einen Kommentar 2 Kommentare