Spanisch 5000: Die wichtigsten 5000 spanischen Wörter nach Häufigkeit sortiert!

Kostenlose Karteikarten für Vokabel-App und Vokabeltrainer (kompatibel mit Memorion, Flashcards Deluxe und Anki)!

Als Unterstützung beim Spanisch lernen ist ein Spanisch-Vokabeltrainer (oder auch Karteikarten mit Spanisch-Vokabeln) ein unerlässliches Hilfsmittel. Solche gibt es dementsprechend viele, nur leider sind die meisten davon nur eingeschränkt (bis gar nicht) zu empfehlen. Unter der Masse an angebotenen Vokabel-Apps und Vokabeltrainer-Programmen das für einen passende und beste Angebot zu finden, gestaltet sich nicht immer leicht.

Online Spanischkurs von Sprachheld zum Spanisch lernen

In diesem Beitrag findest Du deshalb unsere uneingeschränkte Empfehlung unter den Spanisch-Vokabeltrainern – Spanisch 5000: Digitale und kostenlose Karteikarten mit den 5000 wichtigsten spanischen Wörtern, sortiert nach deren Häufigkeit. Effizienter und einfacher kann Vokabeln lernen nicht sein.

In diesem Video erhältst Du eine kurze Einführung zu dem Vokabelkurs von Spanisch 5000:

Mit Spanisch 5000 stellen wir Dir eine Möglichkeit vor, effizient und dauerhaft einen großen Spanisch-Wortschatz aufzubauen. Es handelt sich um ein Projekt, das von ein paar Idealisten auf die Beine gestellt wurde, die über ganz Deutschland bzw. sogar über den ganzen Globus verteilt sind. Der kostenlose Spanisch-Vokabelkurs verfügt selbstverständlich über eine eigene und sehr ausführliche Website, auf der Du dich noch weiter informieren kannst. Die wichtigsten Punkte wollen wir Dir trotzdem hier vorstellen. 

Hier geht es zur Webseite von Spanisch 5000

Es gibt seit geraumer Zeit die Idee, Worte gemäß ihrer Häufigkeit zu lernen, sowie entsprechende Wörterbücher. Für Spanisch hat ein amerikanischer Linguistik-Professor namens Mark Davies aktuell ein solches Dictionary mit den 5000 häufigsten Worten erstellt (A Frequency Dictionary of Spanish, 2. Auflage 2017).

Ausgehend von diesem Werk hat Sebastian Gruben ein Kurskonzept erstellt, das in mehrfacher Hinsicht wirklich neuartig und erfolgversprechend ist. Sebastian selbst ist ein sprachbegeisterter Arzt und Psychotherapeut aus Oberbayern, der zweisprachig aufgewachsen ist und selbst 6 Sprachen spricht.

Diese Konzept basiert darauf, dass die Wörter zuerst einmal nach ihrer Häufigkeit gelernt werden. Das hat den großen Vorteil, dass Du nie etwas lernst, was nicht Deinem Sprachniveau entspricht. Wer kennt es nicht aus der Schule: Du hast gerade Mal ein Jahr Englisch und wegen einer Lektion über Politik musst Du plötzlich „Vizepräsident“ lernen. Während Du gleichzeitig noch nicht weiß, was „Brot“ oder „Bäcker“ heißt. 

Der große Vorteil hiervon:

Bei einem Wortschatz, der strikt nach Häufigkeit aufgebaut ist, lernst Du wie ein Kind die Wörter zuerst, die am häufigsten gebraucht werden. Und Du kannst einfach bis zu dem Niveau gehen, welches Du erreichen möchtest. Dabei liegst Du mit Deinem Wortschatz immer richtig.

Schon das allein würde diesen Vokabelkurs sehr interessant machen, denn ein solches Angebot existiert bisher für deutschsprachige Spanischlerner noch nicht. Im englischsprachigen Raum hingegen werden schon eine Vielzahl von 5000er-Kurse für diverse Sprachen angeboten, die enormen Zulauf haben. 

Sebastian wollte aber nicht einfach nur eine lange spanisch-deutsche Wörterliste erstellen, denn was haben auswendig gelernte Wörter für einen Sinn, wenn man sie nicht anwenden kann? Es ging also darum, nicht nur die Wörter, sondern ebenso den dazugehörigen Sprachraum zu vermitteln – eine Aufgabe, die sonst eher ein Sprachkurs übernimmt. Und tatsächlich ist Spanisch 5000 unserer Meinung nach schon eine Mischung aus Vokabel- und Spanisch-Sprachkurs, was vor allem an den Punkten 2 und 3 seines Konzepts liegt. 

Es soll also z. B. nicht nur das Wort „agua“ (Wasser) oder „hablar“ (sprechen) vermittelt werden, sondern auch die Anwendungsformen – wie spanische Redewendungen und Sprichwörterdie damit verbunden sind. So z.B. „es agua pasada“ (das ist vorbeigeflossenes Wasser, d.h. Schnee von gestern) oder „hablar despacio“ (langsam reden –  in Spanien ganz wichtig) und „por no hablar de…“ (ganz zu schweigen von…). 

Gerade die sehr häufigen Worte haben eine Fülle von Anwendungen, die Du niemals alle gleich zu Beginn lernen kannst. Die Lösung dieser Aufgabe sieht so aus, dass der Kurs zusätzlich ca. 2500 items (Karteikarten) mit Wendungen und Sätzen enthält. So kommen also z. B. für „hablar“ noch mehrere Karten über den Kurs verteilt vor, die die zugehörigen Wendungen enthalten. Und zwar wiederum die geläufigeren zuerst und die selteneren später. 

spanisch-vokabeltrainer-kostenlos

Online Spanisch lernen und gezielt Deinen Wortschatz erweitern. Mit Spanisch 5000 ist das möglich. Und das darüber hinaus auch noch komplett kostenlos.

5000 Worte nach Häufigkeit sortiert plus 2500 zusätzliche Karten mit Wendungen, ebenfalls nach Schwierigkeit sortiert – das klingt schon ziemlich gut, oder? Der eigentliche Clou des Kurses liegt aber im dritten Punkt – und das ist die sogenannte „Seite 3“

Worum geht es bei dieser? Wie Du vielleicht schon weißt, wird Sprache kontextorientiert gelernt. Kleinkinder pauken ja bekanntlich genauso wenig Wörterlisten. Sie hören die Wörter immer eingebettet in Sätze, in Zusammenhänge. Unser Gehirn dürstet nach Kontext, es ist geradezu eine Kontextmaschine. 

Um diesem Umstand gerecht zu werden, betritt Spanisch 5000 wirklich Neuland. Mit einer Lösung, von der wir glauben, dass sie eine große Zukunft hat: Die klassische zweiseitige Karteikarte wird um eine dritte Seite erweitert. Diese muss nicht gelernt werden, sondern KANN nach Belieben aufgerufen werden. 

Auf „Seite 3“ findest Du also Sätze, Sätze, Sätze. Etwa 20.000 davon. Und zwar nicht blutleere didaktische Beispielsätze à la „Maria hat lange Haare“ wie z. b. bei Duolingo, sondern durchwegs reale Sätze, die irgendjemand geschrieben oder gesagt hat. Diese wurden  überwiegend diversen Online-Quellen entnommen. 

Online Spanischkurs von Sprachheld zum Spanisch lernen

Und spätestens hier wird der Kurs wirklich unschlagbar. Die „Seite 3“ ist eine wahre Fundgrube, denn sie ist so gestaltet, dass für jeden (sprich alle Spanischniveaus) etwas dabei.

Für den Anfänger, der z. B. in Einheit 4 „agua“ erstmals lernt. Und genauso für den Fortgeschrittenen, der nach 3 Jahren beim Wiederholen wieder auf „agua“ trifft und auf Seite 3 originelles und interessantes Material vorfindet, das er als Anfänger gar nicht verstehen konnte. Damit macht sogar das sonst so unbeliebte Wiederholen Spaß. Und der Spaß sollte beim Sprachen lernen immer im Vordergrund stehen.

Hier siehst Du die drei Karten, welches jedes Wort im Spanisch-5000-Vokabelkurs besitzt am Beispiel “agua“. In der Mitte die gerade so ausführlich beschriebene Seite 3:

online-spanisch-vokabeln-lernen

spanisch-vokabel-app

Vokabeltrainer-Spanisch-Deutsch

Neben den bereits erwähnten Sätzen enthält Seite 3 auch Phrasen und Wendungen, die nicht wichtig genug für eine eigene Karte sind, sowie sonstige Informationen zu dem Wort. Wenn man mit dem Kurs Spanisch-Vokabeln lernt, fällt einem auf, dass man sich tatsächlich oft zuerst an den Satz erinnert und von diesem aus an das Wort. Wie gesagt, das Gehirn liebt Kontext.

Und dabei hilft es, dass viele bildhafte Sätze, kurze Dialoge oder auch echtes Alltags- bzw. umgangssprachliches Spanisch in den Kurs Eingang gefunden haben, welche lebendige Erinnerungsspuren schaffen.

Noch einmal kurz zusammengefasst die 3 Säulen von Spanisch 5000: 

  1. Häufigkeitsprinzip
  2. Zusatzitems zur Erfassung des Sprachraums und 
  3. Kontext, Kontext, Kontext auf Seite 3. 
vokabeltrainer-spanisch-5000

Hier siehst Du das Konzept des Spanisch-5000-“Vokabeltrainers” auch noch einmal übersichtlich zusammengefasst.

Kommen wir nun zu weiteren (nicht unwichtigen) Details des Spanisch-5000-Vokabelkurse:

  • Audio: Der gesamte Kurs ist mit gutem Audiomaterial ausgestattet. 
  • Bilder: Etwa 20% der Karten sind bebildert, und zwar wiederum interessant und überraschend, d.h. gut für das Gedächtnis. „Agua“, um bei dem Beispiel zu bleiben, zeigt nicht ein Glas Wasser, sondern eine berühmte Szene aus dem Film „Abyss“ von James Cameron. In dieser reckt sich ein Gesicht aus Wasser den Protagonisten in der Tauchstation entgegen. Perfekt. 

Falls Du Dich schon gefragt hast, wie und wo man den Kurs denn nun lernen kann: Das ist ganz einfach. Gelernt wird auf dem Handy, ersatzweise auch auf dem Computer. Es gibt 3 verschiedene Apps / Anwendungen, auf denen der Kurs veröffentlicht wird: Memorion (Android – kostenlos), Flashcards Deluxe (Android, iOS – rund 4€) und Anki (Android, Web – kostenlos / iOS – rund 20€) – die ersten beiden sind unter den von uns empfohlenen Vokabeltrainern zu finden.

Das heißt Du installierst zuerst eine der Sprach-Apps auf Deinem Smartphone (oder nutzt die Webversion von Anki) und lädst in diese danach das Karteikartenset “Spanisch 5000” herunter.

Hier findest Du ausführliche Anleitungen zur Verwendung von

Memorion wurde extra für den Kurs erweitert, um die Seite 3 verwalten zu können. Der Kontakt zwischen Sebastian und Volker von Memorion wurde von uns von Sprachheld hergestellt, nachdem wir noch in der früheren Entwicklungsphase von Spanisch 5000 gehört hatten und sofort restlos überzeugt von dem Projekt waren.

Eine Einschränkung gibt es (zur Zeit noch), die jedoch kein Problem darstellt. Der Kurs ist mit derzeitigem Stand (Februar 2020) erst zu ca. 70% fertig (5200 Karten). Da die restlichen 30% aber bis Anfang 2021 vollendet sein werden, riskiert niemand, der jetzt anfängt, auf den noch unfertigen Teil zu stoßen. Über 5000 Karten in einem Jahr zu lernen ist in schlichtweg unmöglich. Sogar mit all unseren Methoden und Tipps zum Sprachen lernen.

Übrigens:

Spanisch 5000 wurde und wird komplett non-profit und werbefrei erstellt. Sprich der Spanisch-Vokabelkurs lebt einzig allein von dem Engagement seiner Ersteller und deren Liebe zur spanischen Sprache. Das finden wir (vor allem in der heutigen Zeit) nicht nur unterstützenswert, sondern vor allem richtig beeindruckend.

Die Qualität von Spanisch 5000 zeigt sich übrigens genauso dadurch, dass das Karteikarten-Set nach der Veröffentlichung bei Memorion sofort die zweithöchste Wachstumsrate sowie die beste Likes-per-Download-Rate aller Zeiten erreicht hat.

In diesem Video erhältst Du noch (eine etwas ausführlichere) Vorstellung des Kurses von Sebastian persönlich:

Hier geht es zur Webseite von Spanisch 5000

Was sagst Du zu Spanisch 5000 – und vor allem zu der Leistung seines Teams? Lob, Anmerkungen und Fragen zu der App zum Spanisch lernen kannst Du gerne hier in den Kommentaren oder direkt im Gästebuch auf der Webseite von Spanisch 5000 hinterlassen.

Online Spanischkurs von Sprachheld zum Spanisch lernen

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen – hinterlasse uns an dieser Stelle doch eine Bewertung:

[Gesamt: 10   Durchschnitt:  4.6/5]

Über den Autor

Jeremy-James Peter - Österreicher und Agrarwissenschaftler. Nachdem er eine Zeit lang in der Forschung tätig war, wollte er noch einmal etwas Neues erleben und ist ohne Plan, Rückflugticket und Spanischkenntnisse nach Südamerika aufgebrochen. Heute spricht er nicht nur Spanisch, sondern schreibt auch für Sprachheld.

Hinterlasse einen Kommentar 2 Kommentare