Mit einem Tandempartner im Sprachtandem schnell eine Fremdsprache fliessend sprechen

Mit einem Tandempartner im Sprachtandem fließend sprechen lernen

Mit einem Tandempartner im Sprachtandem kannst Du schnell lernen fließend zu sprechen.

Der effektivste Weg eine Fremdsprache zu lernen, ist sie zu sprechen. Am besten mit einem Tandempartner, der Muttersprachler ist.

Keine Grammatik und Vokabeln der Welt werden je das Sprechen ersetzen.

Die Frage ist, wo findest Du Tandempartner, mit der passenden Muttersprache?

Oder was ist überhaupt ein Sprachtandem?

Ein Sprachtandem ist ein Zusammenschluss von 2 Leuten, die jeweils die Muttersprache des anderen lernen wollen.

Bei einem Tandem mit einem Finnen, möchte ich Finnisch lernen und er Deutsch. Wenn wir uns treffen, um die Hälfte der Zeit auf Finnisch und die andere Hälfte der Zeit auf Deutsch zu sprechen, ist das ein Sprachtandem.

Solche Tandems sind äußerst effektiv zum Sprachenlernen. Beide haben die Möglichkeit mit einem Muttersprachler sprechen zu üben und beide profitieren gleichermaßen.

Eine solche Tandempartnerschaft hat umfassende Vorteile:

  • Du kannst Dich jederzeit mit Deinem muttersprachlichen Tandempartner unterhalten und machst bist unabhängig von einem Sprachkurs oder einem Sprachlehrer.
  • Ein Sprachtandem ist komplett kostenlos.
  • Wenn Du den richtigen Tandempartner findest, hast Du eine Menge Spaß.
  • Über ein Sprachtandem lernst Du neue Leute kennen und knüpfst Freundschaften.

Deshalb solltest Du möglichst früh einen Tandempartner finden, mit dem Du Gespräche in der Fremdsprache führen kannst.

Nach Hunderten Tandemgesprächen habe ich viele Erfahrungen gemacht. Daraus habe ich den Leitfaden im E-Book „Wie Du jede Sprache in 6 Monaten lernst“ gebastelt. Einen Auszug mit hilfreichen Tipps findest Du in diesem Beitrag.

In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du noch heute einen Tandempartner findest und wie Du optimale Tandemgespräche führst. Damit Du Deine Fremdsprache in kürzester Zeit beherrschst.

Lies hier: In 4 Schritten eine Fremdsprache fließend sprechen.

Suche einen Tandempartner möglichst früh

Es ist nie zu früh mit dem Sprechen anzufangen.

Wenn Du noch ganz am Anfang bist, werden erste Gespräche natürlich etwas schwierig sein. Deshalb brauchst Du am Anfang einen geduldigen Partner.

Die ersten Gespräche werden etwas haken und können manchmal nervenaufreibend für beide sein. Aber gerade diese ersten Gespräche bringen Dich ein Riesenstück weiter.

Nach kurzer Zeit raucht Dein Gehirn. Aber nach wenigen Gesprächen fängst Du an schneller zu sprechen und schneller reinzukommen. Gerade deshalb empfehle ich möglichst früh mit Sprachtandems anzufangen und viele Tandemgespräche zu führen.

Wenn Du etwas weiter bist und Smalltalk führen kannst, werden Gespräche interessanter und weniger anstrengend. Trotzdem sind sie weiterhin genauso nützlich.

Mit Deinem Tandempartner solltest Du Dich gerne unterhalten und Interessen teilen. Wenn dies nicht der Fall ist, bleibt es oftmals bei einem einzigen Treffen (ich hatte schon einige solcher Tandemversuche). Die Motivation die Sprache zu lernen, reicht oftmals nicht aus, um sich mit jemanden zu treffen, mit dem man sich ungern unterhält.

Hast Du jedoch einen Tandempartner gefunden, mit dem Du tolle Gespräche führen kannst, steht einer langen und erfolgreichen Tandempartnerschaft nichts im Wege.

Wo finde ich einen Tandempartner und wie nehme ich Kontakt auf?

Tandempartner zum Lernen einer Fremdsprache

Lerne schnell eine Fremdsprache sprechen mit einem Tandempartner

Mit dem Internet ist es einfacher als je zuvor einen Tandempartner zu finden. Es gibt unzählige Möglichkeiten.

Ich möchte Dir zunächst die 2 effektivsten und schnellsten Möglichkeiten vorstellen:

  1. Conversation Exchange
  2. Facebook

Conversationexchange.com ist eine Seite, die nur darauf ausgerichtet ist Sprachlerner für Tandems zusammenzubringen.

Die meisten meiner Gesprächspartner habe ich dort gefunden.

Es eignet sich vor allem, wenn Du Tandempartner für Unterhaltungen über Skype (oder Chat) suchst. Wohnst Du jedoch in einer größeren Stadt, wirst Du auch Partner vor Ort finden.

Um einen Partner für ein Tandem zu finden, meldest Du Dich an, vervollständigst Dein Profil und schreibst potentielle Partner an.

Achte auf das Datum der letzten Aktivität. Wenn die Person das letzte Mal vor 1 Jahr online war, wird sie wahrscheinlich nicht mehr suchen.

So könnte z. B. Dein Text aussehen:

Hallo Alejandro, mein Name ist Gabriel und ich komme aus Deutschland. Ich lerne aktuell Spanisch und würde gerne mit Dir ein Tandemgespräch führen. Hast Du Interesse mit mir über Skype zu sprechen? Viele Grüße, Gabriel.

Schreibe mindestens 5 Leute an. Viele werden wahrscheinlich nicht antworten. Das ist ganz normal. Prioritäten haben sich geändert oder die Personen haben bereits ausreichend Tandempartner.

Wenn Du die ersten Antworten erhalten hast, versuchst Du möglichst schnell einen Termin für Skype zu vereinbaren. Oder eben einen persönlichen Termin, wenn ihr euch treffen wollt.

Das ist wichtig, da ansonsten oftmals kein Treffen zustande kommt. Ihr chattet ein bisschen und dann vergesst ihr ganz das tatsächliche Gespräch zu führen. Das ist mir schon oft genug passiert.

Einen Tandempartner über Facebook finden

Facebook Tandempartner Gruppe

Facebook ist ebenfalls eine ausgezeichnete Möglichkeit, um Muttersprachler zu finden.

Auf Facebook gibt es unzählige Gruppen mit vielen Mitgliedern für die Vernetzung zwischen Tandempartnern.

Du musst zunächst eine für Deine Tandemkombination passende Gruppe finden.

Wenn Du z. B. Spanisch lernst, musst Du zunächst eine Deutsch-Spanische Tandemgruppe finden (davon gibt es jede Menge).

Damit Du Dir die Suche ersparen kannst, sind hier einige Links für Gruppen:

Sobald Du einer passenden Gruppe beigetreten bist, schaust Du Dir dort an wer alles sucht. Alle Gesuche findest Du auf der Pinnwand der Gruppe.

Gleichzeitig kannst Du auch selbst ein Gesuch posten. Dazu schreibst Du in die Gruppe, dass Du einen Tandempartner suchst, was Deine Muttersprache und Fremdsprache ist und wie Du das Tandemgespräch führen willst (vor Ort, Skype, Chat).

Wenn Du einen Tandempartner in Deiner Stadt suchst, kannst Du es in diesen Tandemgruppen versuchen. Die sind jeweils für eine Stadt (für manche Städte gibt es sogar noch eine passende Sprachkombination):

Dort postest Du welche Sprache Du lernst und was Deine Muttersprache ist. Auf dieses Weise findest Du jemanden, mit dem Du Dich treffen kannst.

Tipp: Wenn Du ein Facebook-Konto und ein Apple-Gerät hast, kannst Du auch die Tandem-App „Tandem“ nutzen, um Gesprächspartner zu finden. Du kannst über die App per Videochat ein Tandemgespräch führen.

Mit diesen 2 Möglichkeiten solltest Du mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Tandempartner finden. Wenn nicht, hier sind 6 weitere Wege, um einen Tandempartner zu finden:

1. Finde Deinen Tandempartner auf Sprachtandem-Webseiten

Tandempartner online finden

Neben Conversation Exchange gibt es noch viele weitere Sprachtandem-Webseiten, z. B. Tandempartners. Auf diesen Seiten findest Du schnell (online-) Tandempartnern. Für die meisten Städte, wirst Du auch Tandempartner vor Ort finden (oftmals auch bei kleinen Städten).

Die Anmeldung ist ganz leicht und Du kannst sofort anfangen nach Tandempartnern zu suchen.

2. Finde Deinen Tandempartner über eine Sprachtandem-Apps

Es gibt auch viele Apps (in Form von Social-Media-Plattformen) für Sprachtandems. Dazu gehören Tandem (für iOS Apple-Geräte) und Speaky (für Android-Geräte).

Besonders Tandem kann ich empfehlen. Dort wird der Prozess, um einen passenden Partner zu finden, stark vereinfacht. Zudem ist es möglich Tandemgespräche direkt aus der App heraus zu führen. Bei diesen Apps findest Du viele potentielle Tandempartner.

3. Finde Deinen Tandempartner auf Couchsurfing

Tandempartner mit App finden

Couchsurfing ist eine Webseite für den interkulturellen Austausch. Bei dieser Community geht es darum in ein fremdes Land zu reisen und bei einem anderen „Couchsurfer“ kostenfrei zu übernachten. An dieser Stelle möchte ich zum System von Couchsurfing nicht näher ins Detail gehen.

Auf der Webseite tummeln sich jede Menge interkulturell interessierte Menschen. Viele davon wollen ebenfalls eine Fremdsprache lernen.

Für Sprachtandems gibt es oft lokale Gruppen. Wenn Du in Deiner Stadt keine finden kannst, solltest Du eine Anfrage für ein Sprachtandem in Deiner lokalen Stadtgruppe posten. Alternativ suchst Du nach Mitgliedern aus Deiner Stadt, die Deine Fremdsprache sprechen, und schreibst sie direkt an.

4. Finde Deinen Tandempartner auf Internations

Tandempartner: Muttersprachler für ein Sprachtandem finden

Internations ist eine Webseite für Expats (Expatriates). Das sind in der Regel ausländische Fachkräfte, die über ihre Firma für längere Zeit in eine ausländische Zweigstelle geschickt werden.

Die meisten Internations Mitglieder sind interkulturell interessiert und lernen gerne andere Expats und lokale Einwohner kennen. In jeder größeren Stadt gibt es normalerweise regelmäßig Internations-Treffen. Auf diesen kannst Du ausgezeichnet neue Tandempartner finden.

Zudem gibt es die Internations Internet-Community. Dort kannst Du gezielt nach Leuten suchen, die die Fremdsprache sprechen.

5. Finde Deinen Tandempartner über Tandemprogramme an Universitäten

Viele Unis haben Tandemprogramme. Du trägst Dich mit Deiner Sprache ein und bekommst eine Rückmeldung sobald ein Muttersprachler verfügbar ist.

Oftmals werden Dir sogar Credits für Deinen Studiengang angerechnet. So profitierst Du gleich doppelt vom Tandem.

Einige Beispiele sind das Tandemprogramm an der Leibniz Universität Hannover und an der FU Berlin.

6. Finde Deinen Tandempartner über lokale Vereine

In Städten mit größerer Anzahl von Menschen aus einem bestimmten Land, gibt es Gruppen, die sich regelmäßig treffen, um auf der gemeinsamen Sprache zu sprechen.

Zum Beispiel gibt es für Franzose, in vielen Großstädten einen Club der zur Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften gehört. Hier treffen sich Franzosen und Francophile (Leute die an Frankreich interessiert sind und Französisch sprechen möchten), um sich untereinander auszutauschen.

Einerseits ist es möglich, Deine Sprachkenntnisse bei diesen Stammtisch-Treffen zu verbessern. Andererseits wirst Du oftmals bei der Suche nach einem Tandempartner fündig.

Immer noch keinen Tandempartner gefunden? Hier sind über 40 Möglichkeiten, um einen Partner für ein Tandem zu finden.

40 Wege um einen Tandempartner finden

Was zeichnet einen optimalen Tandempartner aus?

Nicht jeder potentielle Tandempartner ist gut für Dich. Mit vielen Leuten, mit denen ich Kontakt habe, kommt nicht mal das erste Tandemgespräch zustande. Und bei vielen Gesprächspartnern kommt nach dem ersten Gespräch kein zweites zustande.

Woran liegt das?

Hier sind die 2 häufigsten Gründe, warum ich es nicht geschafft habe aus einem Kontakt einen Tandempartner zu machen (nach Häufigkeit):

  • Nicht genug Hingabe / Motivation: Dies ist der häufigste Grund. Die meisten Leute, die nach einem Tandempartner suchen, sind nicht ausreichend motiviert. Sie posten ein Tandemgesuch, um es „gemacht“ zu haben. So können sie ihr Gewissen beruhigen, denn sie haben es versucht. Solche Leute erkennst Du daran, dass sie immer sehr passiv sind. Sie schlagen keine Termine vor und haben meistens keine Zeit. Wenn Du so ein Verhalten bemerkst, kannst Du direkt abbrechen. Es wird nur sehr selten ein Gespräch oder mehr als ein Gespräch zustande kommen.
  • Keine gemeinsamen Interessen: Ich hatte schon einige Tandempartner, mit denen ich zwar ein produktives Tandemgespräch hatte, es aber überhaupt kein Spaß gemacht hat. Es war total langweilig und wir waren überhaupt nicht auf einer Wellenlänge. Tandemgespräche sollten aber Spaß machen. Wenn Du also merkst, ihr habt keine wirklichen gemeinsamen Interessen, bringt es nicht viel weiter Gespräche zu führen.

Wenn Du also darauf achtest, dass Dein Partner motiviert ist Deutsch zu lernen und ihr gemeinsame Interessen habt, stehen die Chancen auf eine funktionierende Tandempartnerschaft gut.

Das Alter ist nicht so wichtig. Aber mit ähnlichaltrigen hatte ich bisher die besten Gespräche. Denn da passen die Interessen einfach besser.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Sprachniveau. Mindestens einer von euch sollte in der Fremdsprache Gespräche führen können. Wenn Du z. B. Spanisch lernst, aber noch am Anfang bist, sollte Dein Tandempartner bereits relativ gut Deutsch sprechen. Oder eben umgekehrt. Das heißt, in mindestens einer Sprache solltet ihr euch richtig unterhalten können. Ansonsten kommt es weder in einer, noch in der anderen Sprache zu einem richtigen Gespräch. Damit das Tandemgespräch aber Spaß macht, müsst ihr euch irgendwie kennenlernen und zumindest die Hälfte der Zeit richtig unterhalten können.

Wie führe ich optimale Tandemgespräche?

Um ein effektives Tandemgespräch zu führen, musst Du einige einfache Regeln befolgen (führe ein perfektes Tandemgespräch mit diesen 8 Schritten).

Diese wenigen und simplen Regeln machen den Unterschied zwischen absoluter Zeitverschwendung und hocheffektivem Sprachenlernen.

Hier sind die 3 Grundprinzipien eines Tandemgespräches:

  1. Ein Tandempartner ist kein Sprachlehrer: Es geht nicht hauptsächlich darum euch gegenseitig etwas beizubringen, wie mit einem Privatlehrer oder in einem Sprachkurs. Es geht darum euch zu unterhalten. Die Übersetzung von Vokabeln und die Erklärung von Grammatik sollten nur einen minimalen Teil des Tandemgespräches ausmachen.
  2. Ein Tandemgespräch ist ein echtes Gespräch: Das effektivste Tandemgespräch ist kein Tandemgespräch, sondern ein Gespräch unter Freunden. Wenn ihr euch ganz normal unterhaltet, wie gute, alte Freunde, wird das Gespräch den größten Effekt haben. Es geht darum die Sprache richtig anzuwenden. Deshalb sollten die Gesprächsthemen dieselben sein, wie auch mit Deinen Freunden.
  3. Es wird immer nur eine Sprache gesprochen: Sprecht die Hälfte der Zeit Deine Fremdsprache und die andere Hälfte Deutsch. Egal was passiert, ob ein Wort fehlt oder es zu anstrengend ist. Nur wenn ihr konsequent jeweils eine Sprache spricht, kommst Du schnell weiter mit Deinen Kenntnissen. Ab und zu kann mal nach einer Vokabel gefragt werden, aber 99% des Gespräches sollte in der jeweiligen Sprache stattfinden.

Das sind die wichtigsten Regeln bei einem Tandemgespräch. Wenn Du diese 3 Regeln einhältst, wirst Du wirklich effektive Tandemgespräche haben. Und Du wirst schnell lernen fließend zu sprechen.

Wenn es Dir an Themen für das Tandemgespräch fehlt, findest Du hier einige Vorschläge.

Video von Michał Grześkowiak darüber, wie Du das Beste aus einem Sprachtandem machst (Englisch):

Wenn Du die Sprache schon fließend sprichst. Das heißt, Dein Sprachpartner muss nicht geduldig warten bis Du einen Satz beendet hast (wie es so oft am Anfang ist), ist es sogar noch besser Dich mit Muttersprachlern anzufreunden. So hast Du die Möglichkeit, etwas Spaßiges zu unternehmen und trotzdem Deine Sprachkenntnisse zu verbessern. So findest Du Muttersprachler in Deiner Stadt.

Probleme bei Tandemgesprächen: Ich traue mich nicht mich mit einem Muttersprachler zu unterhalten

Dieses Problem höre ich am öftesten bei Sprachlernern. Man fühlt sich nicht wohl, weil man noch nicht so viele Vokabeln beherrscht und nur sehr langsam spricht.

Das sollte aber keinesfalls etwas sein, was Dich von einem Tandemgespräch abhält!

Du solltest Tandemgespräche möglichst früh führen. Aber wenn Du Dich nicht traust, gibt es eine gute Methode, um trotzdem Tandemgespräche zu führen.

Alles was Du dafür machen musst, ist es Schritt-für-Schritt Dich vorzuarbeiten. Anstelle gleich ein richtiges Tandemgespräch zu führen, das eine Stunde dauert, gehst Du kleine Schritte auf dem Weg dahin.

Folgendermaßen gehst Du vor:

  1. Zunächst chattest Du lediglich mit Deinem Tandempartner. Ihr schickt euch einfach Nachrichten in der Fremdsprache (die Hälfte der Zeit auf Deutsch) hin und her.
  2. Danach tauscht ihr kurze Sprachnachrichten aus. Dafür eignet sich z. B. WhatsApp. Du sagst ein paar Worte und schickst diese Nachricht Deinem Tandempartner. Er macht wiederum dasselbe. So kannst Du auch jeweils üben und die Nachricht erst losschicken, wenn Du zufrieden damit bist.
  3. Nun führt ihr ein kurzes Gespräch. Aber nur 1 Minute lang. Im Anschluss wird das Gespräch wieder beendet. So bist Du überhaupt nicht unter Druck, weil das Gespräch nur so kurz ist.
  4. Jetzt verlängerst Du jedes Gespräch um 1-5 Minuten (je nachdem, wie Du Dich wohl fühlst). Nach einigen Wochen führst Du so richtige Tandemgespräche.

Es ist wichtig jeden Schritt nach etwa 1-2 Wochen zu gehen. Ansonsten kann es schnell passieren, dass Du hängen bleibst und nicht mehr weiter weiterkommst.

Hier eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du vorgehen kannst, wenn Du Dich nicht traust ein Tandemgespräch mit einem Muttersprachler zu führen.

Fazit: Mit einem Tandempartner lernst Du schnell die Sprache fließend sprechen

Wenn ich gefragt werde, was das Geheimnis meiner umfassenden Sprachkenntnisse ist, ist meine Antwort immer dieselbe: Sprachtandems.

Es gibt keine effektivere und schnellere Möglichkeit, um eine Fremdsprache zu lernen.

Zudem macht sie Spaß und kostet nicht allzu viel Zeit (vor allem wenn Du Deine Tandemgespräche auf Skype führst).

Deshalb kann ich Dir nur empfehlen selbst Tandemgespräche zu führen. Egal wie gut Dein Sprachniveau ist. Bei einem Sprachtandem kannst Du immer etwas lernen. Und es ist immer sehr viel.

Mit den genannten Möglichkeiten, hast Du fast eine Garantie einen passenden Tandempartner, online sowie offline, zu finden.

Wo findest Du Deine Tandempartner und wie laufen bei Dir Sprachtandems ab?

Über den Autor

Gabriel Gelman ist Gründer von Sprachheld, Sprachenthusiast und nutzt gerne seine 6 Sprachen für Reisen und Kennenlernen neuer Leute. Er hilft Sprachlernern dabei schnell ihre Fremdsprache zu lernen.

Hinterlasse einen Kommentar 16 Kommentare