ᐅ Englisch sprechen (lernen): Endlich ungezwungen und ohne Angst!

7 einfache Schritte, mit denen du endlich Englisch sprechen lernst!

englisch-sprechen-lernen

Willkommen zum Gastbeitrag “Englisch sprechen lernen und üben” verfasst von Monika Ilves von Magiclingua.

Heutzutage werden grundlegende Englischkenntnisse im Beruf, sowie im Privaten, vorausgesetzt. Was kannst Du aber machen, falls Du Schwierigkeiten hast Englisch fließend zu sprechen?

Zum einen finden sich im Internet eine Vielzahl von (meist kostenpflichtigen) Angeboten, um Englisch sprechen zu üben. Zum anderen raten Dir Deine Freunde mit englischen Muttersprachlern zu sprechen. Was hilft Dir aber wirklich und warum solltest Du überhaupt eine weitere Sprache wie Englisch lernen?

Neueste Studien ergeben, dass nur wenige Menschen zwei oder mehr Sprachen auch tatsächlich sprechen können:Nachforschungen des US-Census haben gezeigt, dass nur 1% aller Studenten sich nach der Uni auch sicher in einer Fremdsprache unterhalten können.“

Du musst Dir also keine Gedanken machen, falls Du trotz Schulenglisch Sprachhemmungen hast. Das hat nichts mit mangelnder Intelligenz zu tun, sondern liegt im Wesentlichen an der fehlenden Möglichkeit, die im Unterricht gelernten Sätze und Phrasen zur Anwendung zu bringen.

Genauso geht es vielen Teilnehmen von Englischkursen. Diese kennen zwar einige Vokabeln und viele Grammatikregeln, doch fehlt ihnen zumeist das Sprachgefühl und das Englisch-Hörverstehen. Vor allem bei der schnellen Sprechgeschwindigkeit von Muttersprachlern. Der Grund ist hier ebenso die fehlende Praxis.

Neben der Verbesserung Deiner Karrierechancen hat das Sprachen lernen noch weitere Vorteile, wie z. B.:

  • Sprichst Du mehr als eine Sprache hat das einen positiven Einfluss auf Dein Gehirn. Dieses Training kann Krankheiten wie Alzheimer und Demenz vorbeugen oder verzögern.
  • Zusätzlich hilft es Dir generell Neues einfacher zu erlernen.
  • Eine Fremdsprache sprechen zu können stärkt Dein Selbstbewusstsein.

Hier findest Du weitere Gründe dafür, warum Sprachen wichtig sind.

Du siehst also Englisch zu sprechen (oder jede andere Fremdsprache) hat eigentlich nur Vorteile. Damit Du dieses Ziel auch endlich erreichst, habe ich Dir im Folgenden die 7 wichtigsten Tipps zusammengestellt, mit denen Du Englisch fließend sprechen lernst:

#1 Setze Dir ein konkretes aber erreichbares Ziel:

Am besten sind erstmal kleine Ziele wie z. B. ein kurzes Gespräch auf einem Kongress, in dem Du dich vorstellst. Anschließend kannst Du Dir Schritt für Schritt weitere Ziele setzen, die zu Deinem eigentlichen Ziel, nämlich „Englisch fließend sprechen“ führen.

Bald wirst Du erkennen, dass mit kleinen Erfolgserlebnissen die kurzen Englisch-Konversationen für Dich schnell einfacher werden, sodass Du dich danach auf längere Gespräche konzentrieren kannst. Wie Dich z. B. in einer Bar mit jemandem zu unterhalten. Oder auf Englisch über das Wetter sprechen.

Indem Du nach und nach an Deinem endgültigen Ziel arbeitest, erhältst Du das nötige Selbstvertrauen und kannst Dich Stück für Stück weiter verbessern. Hab keine Angst weiterzumachen, auch wenn Du einen Rückschlag erlebst. Du wirst Dein Ziel mit etwas Geduld sicher erreichen.

#2 Schäme Dich nicht wegen Deines Akzents:

Wenn Du Englisch lernst, wirst Du fast immer einen Akzent haben. Dies ist aber kein Grund Dich zu schämen. Muttersprachler werden sich freuen, dass Du ihrer Sprache und Kultur so viel Aufmerksamkeit schenkst.

Abgesehen davon haben auch Muttersprachler, je nachdem woher sie kommen, eine bestimmte Aussprache. Allein in England gibt es eine Vielzahl an Dialekten und Akzenten, die sich je nach Region stark unterscheiden.

Anstatt Dir also Sorgen zu machen, kannst du stolz sein, Englisch sprechen zu können. Manchmal kann dir dabei ein Akzent sogar zu netten Gesprächen verhelfen, weil Du Einheimischen mehr über Dich erfahren wollen. Und manchmal sogar zu einem romantischen Abenteuer.

Falls Du doch daran arbeiten möchtest, Deinen Akzent zu reduzieren, findest Du hier 7 hilfreiche Tipps.

#3 Überdenke nicht jeden Schritt:

Sobald Du Englisch sprechen und hören geübt hast und die ersten Erfolge erkennbar sind, kann es sein, dass Du schnell selbstkritisch wirst. Viele erwarten von sich zu viel und möchten sofort eine Rede zum Nobelpreis sprechen können.

Konzentriere Dich zuerst einmal darauf, kontinuierlich weiter zu üben. Natürlich möchtest Du verstanden werden und wenige Fehler machen. Das Wichtigste ist aber einfach weiter zu sprechen und Deine Fähigkeiten werden mit der Zeit automatisch besser.

Wenn Dein Gesprächspartner dich korrigiert, lasse Dich nicht entmutigen, dies ist eine normale Reaktion und für Dich ein nützliches Feedback. Mein Tipp: Sollte Dich Dein Gesprächspartner korrigieren, wende die Korrektur sofort an, damit sich Dein Gehirn einprägt, was dein Gegenüber verbessert hat.

englisch-sprechen-ueben

Mit der Magiclingua-App kannst Du verschiedene Fremdsprachen sprechen üben.

#4 Nutze moderne Technologien:

Heutzutage kannst du mit Hilfe einer Vielzahl an technologischen Hilfsmitteln Englisch sprechen üben. Diese Sprachtools helfen dir aber natürlich nicht, wenn Du sie nicht nutzt. Als Smartphone-Nutzer hast Du mittlerweile die Wahl zwischen vielen verschiedenen Sprachlern-Apps, die Dir dabei helfen, schnell fließend zu werden.

Du solltest aber nicht vergessen, dass nicht alle Apps auch wirklich für das Sprechen einer Fremdsprache entwickelt wurden. Daher wähle mit Bedacht aus, welche Apps für Dein Lernziel am besten geeignet sind. Genauso hilfreich sind Online-Communities, bei denen du Hilfe erfragen kannst.

#5 Sprich mit Muttersprachlern:

Um Dich regelmäßig mit Muttersprachlern zu unterhalten, musst Du den für Dich besten Weg finden, um Dich in der neuen Sprache wohl zu fühlen und Deine Sprachkenntnisse zu verbessern. Eine sehr gute Option ist ein Tandempartner, welchen Du online ganz einfach finden kannst.

Eine Tandempartnerschaft ist eine Verbindung, in der beide Seiten die Muttersprache des jeweils anderen verbessern wollen. Du hast hierbei bspw. die Möglichkeit Dein Englisch zu verbessern und Deinem Partner kannst Du helfen Deutsch sprechen zu lernen.

Dies ist für Dich also auch noch ein großartiger Weg, um etwas Erfahrung im Unterrichten (einer Sprache) zu sammeln. Du kannst u.a. über Skype oder in einem lokalen Sprachclub mit Muttersprachlern sprechen.

#6 Beschäftige Dich mit der Sprache:

Der beste Weg, um loszulegen, ohne von Anfang an mit einer anderen Person sprechen zu müssen, ist das Lernen von Grammatik und Wortschatz. Dies erreichst Du durch Dinge, die Du wahrscheinlich bereits liebst, wie z. B. Deine Lieblingsfilme oder Podcasts. Hierbei kannst Du Dir Untertitel anzeigen lassen, um das Gesagte besser zu verstehen.

Versuche mal die Spracheinstellungen auf Englisch umzustellen und aktiviere Siri, den Google-Assistenten oder Alexa dazu. Auch wenn das Englisch-Vokabeln lernen zunächst langweilig wirkt, ist das einer wichtigsten Punkte zum Üben der englischen Sprache.

Im Internet findest du einige tolle Vokabeltrainer, mit welchen Du systematisch und spielerisch englische Wörter lernst. Zusätzlich kannst Du Zeitungen und Bücher auf Englisch lesen oder sogar Radio auf Englisch hören.

#7 Einfach Englisch sprechen üben:

“Ich habe einfach keine Zeit” oder “Sprachen lernen kostet viel Geld”, sind keine berechtigten Ausreden, um keine neue Sprache zu lernen. Mittlerweile gibt es sehr viele Möglichkeiten eine Fremdsprache kostenlos zu lernen, zum Beispiel durch Videos zum Sprachen lernen auf YouTube.

Ein weiterer wichtigerer Grund, warum viele zögern eine Fremdsprache zu lernen, ist mangelndes Selbstvertrauen. Viele Leute glauben, dass sie es nicht schaffen werden und das hält sie davon ab, es überhaupt erst zu versuchen.

Mit Online-Englisch-Kursen kannst Du jedoch bereits in den frühen Lernphasen in einem geschützten Raum üben. Dies gibt Dir die Sicherheit später mit echten Menschen zu sprechen.

Der wichtigste Schritt beim Englisch sprechen ist mit Übungen anzufangen, bei denen Du Dich sicher fühlst und die Deine anfängliche Angst beseitigen. Hab keine Angst davor Fehler zu machen, das ist ganz normal.

Der zweite Schritt ist Kontinuität beim Lernen. Reserviere Dir einen Teil des Tages oder bestimmte Tage zum Lernen und halte diesen Lernplan ein.

Die meisten Sprachlerner fangen motiviert an, halten es aber nicht durch kontinuierlich zu lernen und lassen sich von kleinen Rückschlägen entmutigen.

Bleibe am Ball und finde immer wieder neue Hilfsmittel und Möglichkeiten, welche Deine Motivation am Leben erhalten.

Mit diesem Video wollen Dir Gabriel und Luca übrigens ebenso die Angst nehmen in einer Fremdsprache wie Englisch zu sprechen:

Du hast Dir die 7 einfachen Tipps zu Herzen genommen? Damit hast du den ersten wichtigen Schritt gemacht. Der nächste wichtige Schritt ist der Anfang: Nimm Dir Zeit und überlege Dir, wie Du das Lernen gestalten kannst, damit Du motiviert bleibst. Setze Dir ein fixes Ziel. Sobald Du angefangen hast, merkst Du, dass es Spaß macht. Einmal angefangen, bemühe Dich um Kontinuität.

englisch-sprechen-lernen-magiclingua

Mit Magiclingua kannst Du mit einem smarten KI-getriebenen Voice-Bot eine neue Sprache wie Englisch sprechen lernen.

Das war mein Gastbeitrag zum Thema “Englisch sprechen lernen und üben”. Ich hoffe er hat Dir gefallen und dass Du uns einmal bei Magiclingua besuchst.

Hinterlasse mir doch ein Kommentar, welche Methoden und Hilfsmittel Dich am meisten motivieren. Bei Fragen kannst du mich unter monika@magiclingua.com kontaktieren.

Und – wie hat Dir mein Beitrag gefallen? Hinterlasse mir doch gerne eine Bewertung:

[Gesamt:22    Durchschnitt: 4.9/5]

Über den Autor

Monika Ilves, Marketingmanager bei Magiclingua, ein Tool bei dem ein smarter KI-getriebener Voice-Bot mit echten Menschen zum Erlernen einer neuen Sprache verbunden wird. Als Weltenbummlerin interessiert sich Monika sehr für andere Kulturen und Sprachen.

Hinterlasse einen Kommentar 0 Kommentare